Kategorie: Zukunft

1

Die Welt aus den Fugen?

Klima­ka­ta­stro­phe – Flücht­lings­elend – Kriege über­all Drei Tagun­gen des Semi­nars für frei­heit­li­che Ordnung in Bad Boll In letz­ter Zeit hat es die Mensch­heit in stei­gen­dem Maße mit Proble­men zu tun, die den Rahmen einzel­staat­li­cher Lösungs­mög­lich­kei­ten weit über­stei­gen: hervor­ge­ho­ben seien das immer drän­gen­der werden­de Klima­pro­blem, das die Erde als ganze und…

Norbert Rost - Foto: © Pat Christ
Foto: © Pat Christ
0

2014: Das Jahr der Geldwende – Norbert Rost

Als 2011 die Bundes­re­gie­rung und die Medien unter dem Eindruck Fuku­shi­mas eine Ener­gie­wen­de zur Staats­auf­ga­be erklär­ten, fielen wir mit unse­rem Ener­gie­wen­de­ver­ein in ein tiefes Loch. Unsere zur Vereins­grün­dung 2009 selbst­ge­setz­te Aufga­be, eine Ener­gie­wen­de herbei­zu­ar­gu­men­tie­ren, löste sich plötz­lich in Luft auf. Der schwer­fäl­li­ge Staats­tan­ker hatte uns völlig uner­war­tet über­holt und unsere…

© Martin Bangemann 1

Experten entdecken umlaufgesichertes Geld

In der inter­na­tio­na­len Presse häufen sich die konstruk­ti­ven Beiträ­ge zu einer Lösung für die derzei­ti­gen Turbu­len­zen. Robert Skidelsky empfiehlt Silvio Gesell und „Gestem­pel­tes Geld“ Der briti­sche Wirt­schafts­his­to­ri­ker und bedeu­ten­de Keynes-Biograph hat in einem Beitrag für das Maga­zin „New States­man“ dafür plädiert hinsicht­lich der Lösun­gen im Falle Grie­chen­lands über den Vorschlag…

2

Das größte Fest der Menschheit

Ein Gedan­ken­spiel Wie wäre es, wenn wir den nächs­ten Sonn­tag zu einem ganz beson­de­ren, globa­len Fest­tag machen? Wir verein­ba­ren, uns in unse­ren Städ­ten, Dörfern und direk­ten Nach­bar­schaf­ten für die größte Party aller Zeiten zu tref­fen. Wir feiern, musi­zie­ren, singen, tanzen, lachen, essen, trin­ken, spre­chen mitein­an­der und verein­ba­ren welt­weit nur eines:…

Zentralbanken kaufen im großen Stil Aktien 2

Zentralbanken kaufen im großen Stil Aktien

Ende 2013 belief sich laut Statis­tik der Wert aller welt­weit an den Börsen gehan­del­ter Aktien auf 64,3 Billio­nen US-Dollar. Dieser Wert dürfte sich bis Juni 2014 vergrö­ßert haben. Seit 2008 herrscht Welt­wirt­schafts­kri­se, doch keiner weiß so recht, was als nächs­tes passiert. Zinsen fallen auf Null und darun­ter, doch auf den…

Australien erhebt Gebühr auf bestimmte Einlagen 0

Australien erhebt Gebühr auf bestimmte Einlagen

Ab Januar 2016 sollen in Austra­li­en Bank­gut­ha­ben von mehr als 250.000 austra­li­schen Dollar mit einer Gebühr in Höhe 0,05% belas­tet werden. Keine falschen Hoff­nun­gen bitte, das hat nichts mit Erkennt­nis­sen zu tun, die man im Hinblick auf die Archi­tek­tur des Geld­sys­tems gewon­nen hat. Man kann es eher als eine Verzweif­lungs­tat…

Köln; Rosenmontagsumzug 2009: Mottowagen für Fr. Merkel 0

Geschunkelter Unmut

Die Gren­zen der närri­schen Meinungs­frei­heit schei­nen uner­schöpf­lich. Da gibt es die nackte Kanz­le­rin oder den mit der Mafia kopu­lie­ren­den Berlus­co­ni. Die Besu­cher der Umzüge rufen fröh­lich in die Mikro­fo­ne der Repor­ter, wie klasse es sei, dass man hier die nackte Wahr­heit über die Poli­tik präsen­tie­ren dürfe. „Die Poli­ti­ker müssen einfach…

Grundsicherung im Alter oder bedingungsloses Grundeinkommen? 8

Grundsicherung im Alter oder bedingungsloses Grundeinkommen?

Machen die Bundes­ar­beits­mi­nis­te­rin und die SPD einen poli­ti­schen Fehler, wenn sie die Grund­si­che­rung diffa­mie­ren? Die Bedürf­tig­keits­prü­fung sei bestimm­ten Menschen nicht zumut­bar. Wieso nur diesen? Müsste nicht die Grund­si­che­rung abge­schafft und ein bedin­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men (bGE) für alle Menschen im Renten­al­ter einge­führt werden? Dann hätte Jeder im Alter das Exis­tenz­mi­ni­mum sicher. Seine…

Der unsichtbare Elefant 0

Bundestags-Enquete: Unsichtbarer Elefant bleibt unentdeckt.

Zwar hat der Grünen-Bundes­­­tags­­a­b­ge­or­d­­ne­­te und Mitglied der Kommis­si­on „Wachs­tum, Wohl­stand, Lebens­qua­li­tät“, Dr. Hermann Ott, eine wich­ti­ge Forde­rung aufge­stellt, indem er als ein Ergeb­nis der Kommis­si­ons­ar­beit das Absen­ken des Ressour­cen­ver­brauchs als unab­ding­bar darstell­te. Unschein­bar, aber durch­aus brisant, kommt auch die Erkennt­nis daher, dass es nicht genüge den Ressour­cen­ver­brauch weni­ger stark anstei­gen…

3

Geldsystem: 13 ½ Gründe für eine Erneuerung 2. Teil

Fort­set­zung von Teil 1 | 8 | Insta­bi­li­tät und wach­sen­de Kriegs­ge­fah­ren. Arme Gebie­te werden zum Spiel­ball von Speku­la­tio­nen mit Geld. Welt­weit operie­ren­de Groß­kon­zer­ne eignen sich die Rohstoff­vor­kom­men der Entwick­lungs­län­der an, beuten Land und Leute aus und haben nur ihre eigene Kapi­tal­ent­wick­lung im Auge.  Geld, das schnell herein­kommt, ist genau­so schnell…

Big Data – Gute Zeit, um in die Verantwortung zu gehen 0

Big Data – Gute Zeit, um in die Verantwortung zu gehen

Wissens­vor­sprung Zu allen Zeiten wurden Daten gesam­melt. Vor dem Inter­net, war es ein größe­rer Aufwand, an sie heran­zu­kom­men. Wenn mich meine Erin­ne­rung nicht trügt, war es in einer Fern­seh­sen­dung Ende der 70er Jahre, als ein Repor­ter­team von einem belie­bi­gen vorbei­fah­ren­den Auto das Kenn­zei­chen notier­te und nach eini­ger Zeit an der…

0

Jahresfeier 2011 HUMANE WIRTSCHAFT

Auch in diesem Jahr lädt die HUMANE WIRTSCHAFT ihre Lese­rin­nen und Leser zur Jahres­fei­er nach Wupper­tal ein. Von 4. bis 6. Novem­ber 2011 wird die Wirt­schaft „Vom Kopf auf die Füße gestellt“ Wie immer haben wir ein Programm zusam­men­ge­stellt, welches das aktu­el­le Tages­ge­sche­hen einbe­zieht und aufzeigt: Es gibt sehr wohl…

Erste Konservative schütten das Kind mit dem Bade aus 5

Erste Konservative schütten das Kind mit dem Bade aus

Anders lassen sich die lauter werden­den Äuße­run­gen von als konser­va­tiv bekann­ten Medien und Poli­ti­kern kaum inter­pre­tie­ren. Die Ereig­nis­se in England haben eine scho­ckie­ren­de Bruta­li­tät und kommen hier­zu­lan­de offen­bar so manchem schon viel zu nahe. Grie­chen­land wähnte man da weiter weg und deren Proble­me sah man als eher haus­ge­macht an. Doch…

Medien werden mutiger – Insolvenz für Banken und Staaten 0

Medien werden mutiger – Insolvenz für Banken und Staaten

Zitat aus dem Handels­blatt: „Keinen Satz hört man in Berlin derzeit so häufig wie diesen: „Wir dürfen uns in der Euro-Krise nicht länger von den Märk­ten trei­ben lassen.“ Was Entschlos­sen­heit zeigen soll, ist doch nur ein trau­ri­ger Witz. Denn die Poli­tik stol­pert weiter hinter den Märk­ten her, sieht zu, wie…

Außerordentliche Nachwuchsforscher 0

Außerordentliche Nachwuchsforscher

Kimber­ley Ellis und Rapha­el Mutter erstel­len in Tahiti eine Mach­bar­k­eist­stu­die zu Umwelt­fra­gen, die in dem Roman „Das Tahiti-Projekt“ aufge­wor­fen wurden. Kimber­ley schreibt ihre Erleb­nis­se auf beein­dru­cken­de Art und Weise (in Englisch) im Weblog „Tahiti-Virus“. Das ist auch der gleich­na­mi­ge Titel des Nach­­­fol­ge-Romans von Dirk C. Fleck, dem dies­jäh­ri­gen Preis­trä­ger des…

Regionalwährung für Wales? 0

Regionalwährung für Wales?

Der Wali­ser Dreh­buch­au­tor und in London leben­de Film­pro­du­zent von der BBC Martin Davies empfiehlt den Walli­sern eine Regio­nal­wäh­rung nach dem Vorbild Silvio Gesells. In einem Beitrag für „Wales Online“ erklärt er die Vorzü­ge einer Währung mit Gebühr zur Umlauf­si­che­rung und Verhin­de­rung von leis­tungs­lo­sen Einkom­men durch Geld­be­sitz. Vorbil­der für gelun­ge­ne Regio­nal­wäh­run­gen…

Bildung in Freiheit 0

Bildung in Freiheit

Eine unter­stüt­zens­wer­te Aktion in Zeiten, in denen die Bildung in poli­ti­schen Sonn­tags­re­den so hoch gehängt wird. Bildung in Frei­heit mit Berli­ner Erklä­rung

Ursachen der Wirtschafts- und Finanzmartktkrise 2

Ursachen der Wirtschafts- und Finanzmartktkrise

„In Südasi­en bindet man kleine Elefan­ten an ein Baum, wo sie dann um ihre Frei­heit kämp­fen, bis sie resi­gnie­ren und den Kampf um ihre Frei­heit aufge­ben. Anschlie­ßend genügt sogar bei einem erwach­se­nen Elefan­ten ein klei­nes Seil, damit er sich nicht getraut, sich vom Baum loszu­rei­ßen. Es wäre ein Klacks für…