Den Wandel gestalten – Ein Spendenaufruf

– - – Den Wandel gestal­ten – in vita­ler Gemein­schaft.
– - –
Die Welt wandelt sich in rasan­tem Tempo. Zumin­dest jene Welt, die der Mensch erschuf. Der mensch­li­che Einfluss auf Umwelt und Klima, sozia­le Fragen, Flücht­lings­be­we­gun­gen und bedroh­lich Erschei­nen­des, ist folgen­schwer, selbst wenn man über das genaue Maß strei­ten kann. Im Ergeb­nis kommen wir in immer kürze­ren Zeit­räu­men zu tech­ni­schen Höchst­leis­tun­gen und im Gleich­schritt mitwach­sen­den exis­ten­zi­el­len Proble­men. Welt­weit zu beob­ach­ten­de poli­ti­sche Strö­mun­gen mit einem Rück­fall in längst für über­wun­den gehal­te­ne Zeiten tragen dazu bei, dass sich eine revo­lu­tio­nä­re Stim­mung breit­macht.
– - –
Dahin­ein zu stoßen und Verant­wor­tung für die Neuge­stal­tung so funda­men­ta­ler Gebie­te, wie der Wirt­schaft wahr­zu­neh­men, bedarf immenser Anstren­gun­gen. Konkre­te, detail­lier­te Lösungs­vor­schlä­ge bergen den Nach­teil, dass man ihnen allum­fas­sen­de Wirkungs­kraft abspricht. Umge­kehrt fehlt es aber an ins Detail gehen­den Analy­sen an Stel­len, wie dem Geld­sys­tem, Boden­rechts­fra­gen oder der Demo­kra­tie.
– - –
Wir widmen uns seit Jahr­zehn­ten dieser Aufga­ben und werden dabei nicht müde, weil wir Unter­stüt­zung von unse­ren Lesern und Fördern erfah­ren. Dafür möch­ten wir herz­lich danken und Sie bitten, dabei­zu­blei­ben. Falls Sie es noch nicht sind: Werden Sie Förder­mit­glied oder zeich­nen Sie eines der vielen Abo-Ange­bo­te.
– - –
Die Bemü­hun­gen gehen weiter. Im kommen­den Jahr planen wir verschie­den­ar­ti­ge Akti­vi­tä­ten, zusätz­lich zu den dauer­haf­ten, als das sind: die Entwick­lung von Bildungs­an­ge­bo­ten, Präsenz und Durch­füh­rung von Veran­stal­tun­gen zu Wandel­the­men und eine uner­müd­li­che Vernet­zungs­ar­beit über unsere Zeit­schrift HUMANE WIRTSCHAFT. Hinzu­kom­men soll die Schaf­fung eige­ner Online-Möglich­kei­ten zum Aufbau nutzen­brin­gen­der Verbin­dun­gen der räum­lich weit­ver­streu­ten Inter­es­sen­ten und Akti­ven. Ziel ist es, die vorhan­de­ne Zahl an Wandel­kräf­ten zusam­men­zu­rü­cken und durch verbes­ser­te Präsenz Sympa­thi­en und tatkräf­ti­ge Mitstrei­ter zu gewin­nen. Konkret brin­gen wir 2020 Platt­for­men auf Basis viel­ge­nutz­ter Inter­net-Netz­wer­ke an den Start. Ergän­zen­de Online-Schu­lungs­an­ge­bo­te kommen hinzu. Dazu sind Mittel nötig, die es erfor­dern, dass wir weiter­hin Unter­stüt­zung aus dem Kreis von Förde­rern erhal­ten. Die Gene­ro­si­tät unse­rer Mitar­bei­ter mit ihrem Einsatz an gemein­nüt­zi­ger Arbeit in erheb­li­chem Umfang, schafft – durch Geld­mit­tel ange­rei­chert – die Voraus­set­zung, um in Zeiten des Wandels wirk­sa­mer mitge­stal­ten zu können.
– - –
Deshalb bitten wir Sie um Ihre Spende
Per Bank­über­wei­sung: Ethik­Bank Eisen­berg BLZ 830 944 95 Konto-Nr. 316 4764 IBAN: DE41 8309 4495 0003 1647 64 BIC: GENO DE F1 ETK
– - –
Sie können Ihre Spende direkt per PayPal an: spende@humane-wirtschaft.de senden, oder nutzen Sie diesen Link:
https://hwlink.de/PayPalSpende und wählen Sie dann die Art der Spen­den­zah­lung (PayPal/Kre­dit/EC-Karten) aus.
– - –
Sie errei­chen diesen Link auch über den Spen­den­but­ton auf unse­rer Home­page: https://humane-wirtschaft.de
– - –
Mit Ihren Spen­den und Förder­mit­glied­schaf­ten ermög­li­chen Sie uns auch von Werbung unab­hän­gig zu blei­ben.
Infor­ma­tio­nen zu Abon­ne­ments und Förder­mit­glied­schaf­ten unter https://humane-wirtschaft.de oder direkt per
E‑Mail: service@humane-wirtschaft.de oder im Impres­sum und auf den Bestell­kar­ten im hinte­ren Teil dieser Ausga­be.
– - –

PDF-Datei herun­ter­la­den (Datei­grö­ße: 145KB)

Das könnte Dich auch interessieren …