Kategorie: Archiv 2015

nachhaltig gerecht 0

Nachhaltig wirtschaften – gerecht teilen – Buchvorstellung

Eine fran­zis­ka­ni­sche Alter­na­ti­ve zum Turbo-Kapi­­ta­­lis­­mus, von Bruder Stefan Feder­busch Stefan Feder­busch: „Nach­hal­tig wirt­schaf­ten – gerecht teilen“ – Fran­zis­ka­ni­sche Akzen­te; Verlag: Echter; 1. Aufla­ge; 112 Seiten, gebun­den, € 9,90; ISBN 978−3−429−03782−6 Diese Wirt­schaft tötet“ – mit seiner provo­kan­ten Fest­stel­lung bringt es Papst Fran­zis­kus auf den Punkt. Da mitt­ler­wei­le alle Berei­che unse­res…

leserbriefe 0

Leserbriefe 06/2015

Leser­brie­fe Ihre Meinung ist uns wich­tig! Senden Sie uns Ihre Fragen, Anre­gun­gen oder persön­li­chen Meinun­gen. Wir bemü­hen uns, so viele Leser­brie­fe unter­zu­brin­gen, wie möglich. Wenn wir Leser­brie­fe kürzen, dann so, dass das Anlie­gen der Schrei­ben­den gewahrt bleibt. Leser­brie­fe geben nicht die Meinung der Redak­ti­on wieder. Was kann diese Welt noch…

business reframing 0

Virtuos oder dressiert – Wolfgang Berger

Virtu­os oder dres­siert Weder Menschen noch Unter­neh­men können gegen die Biolo­gie Erfolg haben Wissen­schaft­li­che Erkennt­nis­se darüber, wie Menschen funk­tio­nie­ren sind schon immer in der Führungs­leh­re berück­sich­tigt worden. Aktu­el­le Forschungs­er­geb­nis­se bieten uns aber Über­ra­schun­gen, die eini­ges über den Haufen werfen. Moti­va­ti­on von außen funk­tio­niert nicht. Anwei­sun­gen laden krea­ti­ve Menschen dazu ein,…

Post © Pat Christ
Foto: Post © Pat Christ
0

Allzu bequeme Ausflucht – Pat Christ

Allzu beque­me Ausflucht Immer weni­ger Unter­neh­men rich­ten sich in Deutsch­land nach einem Tarif­ver­trag Ein Sommer­tag im Juli 2005 in Würz­burg. Der Landes­ver­band Baye­ri­scher Spedi­teu­re trifft sich zur Mitglie­der­ver­samm­lung. Ein Haupt­punkt der Tages­ord­nung betrifft das Thema Tarif­bin­dung: Der Verband beschloss, ab sofort auch Unter­neh­men ohne Tarif­bin­dung (OT) aufzu­neh­men. Die Verbands­mit­glie­der sollen…

4.0, © M. Bangemann 2

Wirtschaftsförderung 4.0 – Michael Kopatz

Wirt­schafts­för­de­rung 4.0 Koope­ra­ti­ve Wirt­schafts­for­men in Kommu­nen Micha­el Kopatz Regio­nal­wäh­rung, Tausch­rin­ge und Ener­gie­ge­nos­sen­schaf­ten bahnen die Wege in eine nach­hal­ti­ge Zukunft. Ihr wahres Poten­zi­al in puncto Klima­schutz, Ressour­cen­scho­nung und lokale Wert­schöp­fung entfal­ten Projek­te koope­ra­ti­ven Wirt­schaf­tens aller­dings erst, wenn Kommu­nen sie syste­ma­tisch unter­stüt­zen. Moder­ne Ansät­ze der Gemein­wohl­öko­no­mie gibt es schon seit Jahren. Viele…

Gleichgewicht? 0

Finanzausgleich und Grundsteuer – Dirk Löhr

Wann wächst zusam­men, was zusam­men­ge­hört? Im Blog­bei­trag vom 26. August (FINANZAUSGLEICH – QUOD LICET IOVI, NON LICET BOVI) wurde die Belas­tung beschrie­ben, die gerade kreis­freie Städte und Stadt­staa­ten mit ihren zentral­ört­li­chen Funk­tio­nen zu tragen haben. Hier­mit sind hohe Infra­­struk­­tur-Fixkos­­ten verbun­den, die aber derzeit zu einem erheb­li­chen Teil als exter­ne Effek­te…

Andreas Bangemann 0

Die Kraft der Stille – Editorial

Jeden Mitt­woch, mitt­ler­wei­le auch an weite­ren Tagen, tref­fen sich tatkräf­ti­ge Leute mit dem Willen, einen neuen Lern­ort zu gestal­ten. Bei den Zusam­men­künf­ten entwi­ckeln die Mitwir­ken­den »Ritua­le«. Derart vermeint­li­che Klei­nig­kei­ten, wie eine Minute der Stille am Anfang oder mitten in hekti­scher werden­den Diskus­sio­nen. Oder eine »Befind­lich­keits­run­de«, in der zu Beginn jeder…

Kurznachrichten 0

Kurznachrichten 06/2015 – Interessantes

Osna­brü­cker Regio­nal­wäh­rung „Frie­denstha­ler“ Günter Hull­mann als Mitin­itia­tor erklärt laut einem Bericht der Osna­brü­cker Zeitung, dass die Namens­ge­bung auf den West­fä­li­schen Frie­den von 1648 hinwei­se und den regi­na­len Bezug herstel­le. Konzep­tio­nell hat man sich am Erfolgs­mo­dell „Chiem­gau­er“ ange­lehnt und plant mit einer Umlauf­si­che­rungs­ge­bühr von 2 % pro Quar­tal zu arbei­ten. Rücken­wind bekommt…

416860 © Karl-Heinz Laube / pixelio.de 0

Einsturz eines Dogmengebäudes – Siegfried Wendt

Beitrags­bild: © Karl-Heinz Laube / pixelio.de 1. Das wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­che Dogmen­ge­bäu­de Dogmen sind Glau­bens­sät­ze oder auto­ri­tär fest­ge­leg­te Lehr­mei­nun­gen, mit denen ein Reali­täts­an­spruch verbun­den ist. Man sollte sie nicht mit Axio­men verwech­seln, also mit den forma­len Postu­la­ten, auf denen mathe­ma­ti­sche Theo­ri­en aufge­baut werden. Denn im Unter­schied zu Dogmen sind Axiome forma­le Aussa­gen…

658521 © Herbert Walter Krick / pixelio.de 0

Warum muss die Wirtschaft wachsen? – Ein Kommentar von Wilhelm Schmülling

Beitrags­bild: © Herbert Walter Krick / pixelio.de Warum muss die Wirt­schaft wach­sen? Oder: Die hölli­sche Angst vor der Defla­ti­on Ein Kommen­tar von Wilhelm Schmül­ling Krisen über Krisen gilt es zu bewäl­ti­gen. Die Flücht­lings­kri­se domi­niert alle ande­ren, obgleich sie nur Teil der Proble­me ist. Die Irak-Krise, Grie­chen­land, die Verschul­dung vieler Staa­ten,…

Das nächste Geld 0

Das nächste Geld – Pressemitteilung des „Zeitpunkt-Verlags“

Das nächs­te Geld Buch­neu­erschei­nung von Chris­toph Pflu­ger, Schweiz Pres­se­mit­tei­lung des „Zeit­­punkt-Verlags“ Chris­toph Pflu­ger: „Das nächs­te Geld“ – die zehn Fall­gru­ben des Geld­sys­tems und wie wir sie über­win­den. editi­on Zeit­punkt, 2015. 248 S.; Fr. 23.–/€ 21.–; ISBN: 978−3−9523955−3−0 Mit lega­len und demo­kra­ti­schen Metho­den ist das globa­le Finanz­sys­tem nicht mehr zu retten.…

Innovation © Pat Christ
Foto: © Pat Christ
0

Die Hetzjagd nach Neuem – Pat Christ

Durch Inno­va­tio­nen und Ästhe­ti­sie­rung wird die Wirt­schaft weiter ange­trie­ben Autos fahren heute nicht mehr nur mit Benzin, sie tanken Sonnen­strom oder Wasser­stoff. Verbrauch und Emis­si­ons­aus­stoß sanken rapide. Senso­ren und Steue­rungs­tech­nik befä­hi­gen Autos, ganz allei­ne einzu­par­ken. Nothalt-Syste­­me erken­nen, wenn der Fahrer einen Herz­in­farkt erlei­det. Mal abge­se­hen von der Frage, ob das…

Zinsstrukturkurven - Grafik: Initiative für Natürliche Wirtschaftsordnung (INWO) 0

Stabile Währung durch Haltegebühr auf Geld – Ein Positionspapier

Den Zentral­ban­ken gelingt es immer noch nicht, den Geld­wert wirk­lich stabil zu halten. Nied­ri­ge Infla­ti­ons­ra­ten und Zinsen führen außer­dem auf den Güter- und den Kapi­tal­märk­ten zu neuen Proble­men. Eine spür­ba­re Belas­tung der liqui­den Mittel, die den Geld­strom in Fluss hält, könnte die Proble­me lösen und den Noten­ban­ken nega­ti­ve Leit­zin­sen ermög­li­chen.…

(c) Martin Bangemann 0

Geld als wirkungsvolles Tauschmittel – Eckhard Behrens

Neue Prio­ri­tä­ten im Span­nungs­feld der Funk­tio­nen des Geldes Die drei Funk­tio­nen des Geldes als Wert­mes­ser, als Tausch­mit­tel und als Wert­auf­be­wah­rungs­mit­tel stüt­zen sich alle gegen­sei­tig, sind aber doch nicht alle unter­ein­an­der ganz wider­spruchs­frei. Wir müssen sehr genau hinschau­en. Der Umstand, dass ein bestimm­tes Geld­stück nicht gleich­zei­tig als Tausch­mit­tel und als Wert­auf­be­wah­rungs­mit­tel…

we are the champions 0

Drachen träumen auch am Lernort – Tanja Adam-Heusler und Holger Kreft

An dem herbst­lich schö­nen Wochen­en­de 25. bis 27. Septem­ber 2015 trafen sich – ausge­zeich­net verpflegt durch die Fami­lie Bange­mann – 28 aktive Mitglie­der unse­res Netz­wer­kes in der Silvio-Gesell-Tagungs­­­stät­­te in Wupper­tal. Beglei­tet durch die erfah­re­nen Coaches Ilona Koglin und Oliver Sachs war geplant, den Lern­ort Wupper­tal mit einer unge­wöhn­li­chen Metho­de weiter…

0

Richtig rechnen – Buchbesprechung

Mit voll­stän­di­gen Zahlen zu einer neuen Wirt­schafts­wei­se – Buch­be­spre­chung von Heinz Girsch­wei­ler – Die heuti­gen Finanz­kenn­zah­len der Firmen erge­ben kein realis­ti­sches Bild von ihrer tatsäch­li­chen Wirkung auf die Gesell­schaft. Mit dieser Behaup­tung tritt Chris­ti­an Hiß in seinem Buch „Rich­tig rech­nen“ an. Der ursprüng­li­che Gemü­se­gärt­ner mit eige­nem Betrieb und heuti­ge Geschäfts­lei­ter…

0

Der Lernort Wuppertal – Holger Kreft

Räume für inne­ren und äuße­ren Wandel – Stel­len Sie sich vor… An einem schö­nen Spät­som­mer­tag des Jahres 2017 kommen Sie zum ersten Mal an den Lern­ort Wupper­tal, einen Ort zwischen Wald, Wiesen und Feldern außer­halb des dich­ten Sied­lungs­ge­bie­tes von Wupper­tal. Sie haben schon Eini­ges davon gehört und in Publi­ka­tio­nen des…

moneyrun2 © Martin Bangemann 0

56. Mündener Gespräche – Veranstaltungshinweis

Die 56. Münde­ner Gesprä­che am 21. und 22. Novem­ber 2015 in Fulda­­tal-Simmer­s­hau­­sen: Vom Wachs­tum zum statio­nä­ren Wirt­schaf­ten? 1972 schreck­ten Donel­la & Dennis Meadows und Jørgen Rand­ers die Welt mit ihrem Bericht des Club of Rome „Gren­zen des Wachs­tums“ auf und es gab vieler­lei Bestre­bun­gen, die Wirt­schaft von ihrem als gefähr­lich…

0

Zeich(n)en für den Frieden – Ein Bericht von Steffen Henke

Ende 2013 star­te­te die gemein­nüt­zi­ge Gesell­schaft „Neues Geld“ die Aktion: „Zeich­nen für den Frie­den“. Flie­ßen­des Geld kann einen wich­ti­gen Beitrag für den Frie­den liefern. So kam es zu dem Aufruf an Künst­le­rin­nen und Künst­ler, in diesem Fall die krea­ti­ven Gedan­ken flie­ßen zu lassen und Verän­de­run­gen im Geld­sys­tem in einem schöp­fe­ri­schen…

0

Eine ganz andere Beurteilung der Bankenrettung – Siegfried Wendt

Heute bestrei­tet kaum noch jemand, dass die Schere zwischen Arm und Reich inzwi­schen viel zu weit geöff­net ist. Deshalb wäre eigent­lich zu erwar­ten, dass Regie­run­gen, die sich per Eid dem Gemein­wohl verpflich­tet haben, alles in ihrer Macht Stehen­de tun, den Öffnungs­win­kel dieser Schere wieder auf ein akzep­ta­bles Maß zu redu­zie­ren.…

Feigenblatt: jon / pixelio.de Kraftwerk: Gabi Schoenemann / pixelio.de 0

Doch wieder nur ein Feigenblatt? – Pat Christ

Die bisher frei­wil­li­ge Nach­hal­tig­keits­be­richt­erstat­tung wird 2017 EU-weit zur Pflicht – Markt­an­rei­ze für Nach­hal­tig­keit zu schaf­fen, darauf zielt der Deut­sche Nach­hal­tig­keits­ko­dex des Nach­hal­tig­keits­rats ab. In 20 Krite­ri­en beschreibt er Nach­hal­tig­keits­leis­tun­gen von Unter­neh­men. Noch ist dies frei­wil­lig. Doch ab 2017 sind größe­re Unter­neh­men in der EU verpflich­tet, Daten zu Umwelt-, Sozial- und…

0

Keine Vernunft. Nirgends. – Ralph Bock

Die syste­ma­ti­sche Selbst­täu­schung beim Thema Gentech­nik – Beim Thema Gentech­nik werden syste­ma­ti­sche Selbst­täu­schung, Schein­hei­lig­keit und Verlo­gen­heit in Poli­tik und Öffent­lich­keit zur Gewohn­heit. Dabei wissen offen­bar die wenigs­ten, was ein gentech­nik­frei­es Deutsch­land für uns tatsäch­lich bedeu­ten würde. Eigent­lich hatte ich mir vorge­nom­men, zum Thema „Grüne Gentech­nik“ bis auf weite­res nichts mehr…

0

Die große Transformation hat gerade erst angefangen – Thomasz Konicz interviewt Fabian Scheidler

Fabian Scheid­ler über die Schran­ken des kapi­ta­lis­ti­schen Welt­sys­tems und den Nieder­gang des mäch­tigs­ten und auch gefähr­lichs­ten Systems, das die Welt­ge­schich­te je erlebt hat. „Sie verwen­den in ihrem Buch für das gegen­wär­ti­ge kapi­ta­lis­ti­sche Welt­sys­tem das Bild einer riesi­gen, welt­um­span­nen­den Maschi­ne, der titel­ge­ben­den Mega­ma­schi­ne. Können Sie diesen Begriff etwas erläu­tern? Zielt er…

Foto: © Pat Christ
0

Fatale Bildungsferne – Pat Christ

Warum es Initia­ti­ven wie den Wupper­ta­ler „Lern­ort“ drin­gend braucht – Stifte oder Compu­ter? Tafel oder White­board? Lese­buch oder Laptop? Solche derzeit lebhaft disku­tier­ten Fragen sind im Kern für das Thema „Bildung“ nicht rele­vant. Viel wich­ti­ger ist es, die Frage zu stel­len, was unter dem Stich­wort „Bildung“ in Schu­len, Hoch­schu­len und…

Dubai...633588_original_R_by_M. Hermsdorf_pixelio.de 0

Brutales System: Kapitalismus – Kommentar von Wilhelm Schmülling

Die exis­tie­ren­de Geld- und Währungs­ord­nung ist das Werk­zeug eines unmensch­li­chen Boden­rechts – Wer in dieser Zeit der welt­wei­ten Krisen, der Kriege, der Ausplün­de­rung ganzer Länder durch das kapi­ta­lis­ti­sche Wirt­schafts­sys­tem, einen Kommen­tar schrei­ben soll, sieht sich einer schier unlös­ba­ren Aufga­be gegen­über, wenn er nicht die Ursa­chen aufde­cken kann. Die Scheu davor…

Geldschöpfung 598077_original_R_K_B_by_Jorma Bork_pixelio.de 0

Geldschöpfung und kein Ende – Dirk Löhr

Robin­son und die Eich­hörn­chen – Um die Geld­schöp­fungs­de­bat­te habe ich bewusst immer einen großen Bogen gemacht – die Chance, sich einen Shit­s­torm einzu­fan­gen und arbeits­un­fä­hig zu werden, ist kaum irgend­wo größer als damit. Doch sei ‚s drum. Ich sehe mich genö­tigt, das Thema aufzu­grei­fen. Denn manche Befür­wor­ter der „auto­no­men Geld­schöp­fung“…

John Maynard Keynes (gemeinfrei, Wikipedia) 1

Gerechtes Geld – Dieter Suhr

Im Sommer 2015 jährte sich zum 25. Mal der Tag, an dem Prof. Dr. Dieter Suhr, Rechts­phi­lo­soph an der Univer­si­tät Augs­burg, tödlich verun­glück­te. Mit seinem Aufsatz „Gerech­tes Geld“ möch­ten wir an Dieter Suhr erin­nern und danken seiner Frau Mari­an­ne Suhr für die Erlaub­nis zum Wieder­ab­druck. Dieser Aufsatz war die über­ar­bei­te­te…

Andreas Bangemann 0

Ein Klima für Gerechtigkeit – Editorial

Ist es vernünf­tig, im Hand­um­dre­hen mit einem leich­ten Coup viel Geld zu verdie­nen? Umge­kehrt gefragt: Ist es töricht, wenig Geld mit viel Arbeit zu verdie­nen? In einem Wirt­schafts­sys­tem, in dem eine über­wäl­ti­gen­de Mehr­heit einig zu sein scheint, sieht man sich genö­tigt, beide Fragen mit einem klaren „Ja!“ zu beant­wor­ten. Die…