Kategorie: Dietrich Heißenbüttel

Erster „Eden-Salon“ am 10. Juni 2018
Foto bereitgestellt von Dietrich Heißenbüttel
0

Eden wachgeküsst? – Dietrich Heißenbüttel

Ein Zwischen­stand des Projekts Re-Eden in der Orani­en­bur­ger Reform­sied­lung – – – „Unter ‚Lebens­re­form‘ können sich heute nur noch Wenige etwas vorstel­len“, schreibt der dama­li­ge Vorstand der Eden-Genos­­sen­­schaft Roland Bloeck 1993 in der Publi­ka­ti­on „100 Jahre Eden. Eine Idee wird zur leben­di­gen Philo­so­phie“. Und weiter: „Heute führt die alter­na­ti­ve Bewe­gung…

Foto: Florian Model - Zeichnung von Dan Perjovschi
0

Was kommt nach dem Scheitern? – Dietrich Heißenbüttel

Ökono­mi­en anders denken: das nahm sich zum zwei­ten Mal eine Veran­stal­tung im Stutt­gar­ter Kunst­ge­bäu­de vor. In gewis­ser Weise ist das Schei­tern vorpro­gram­miert: Wenn 2019 Teile des Staats­mi­nis­te­ri­ums, unter­ge­bracht im benach­bar­ten Neuen Schloss zwischen Finanz- und Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um, wegen der Sanie­rung ihrer Räume den Ort der Kunst erneut zweck­ent­frem­den, wird Ökono­mie hier…

Eden-Logo seit 1783
Eden
0

Eden: zur Aktualität der Reformgedanken – Dietrich Heißenbüttel

Das Kunst- und Diskus­si­ons­pro­jekt re:form will die Grün­dungs­ge­dan­ken der Orani­en­bur­ger Obst­bau­ko­lo­nie neu reflek­tie­ren. – – – Die Bundes­kul­tur­stif­tung hat zuerst zuge­sagt. Aber der Eintrag ins Vereins­re­gis­ter lässt noch auf sich warten. Die Obst­bau­ko­lo­nie Eden in Orani­en­burg bei Berlin (s. zuletzt HUMANE WIRTSCHAFT 02/2017) feiert in diesem Jahr ihr 125-jähri­ges Bestehen…

Arena im Kuppelsaal des Kunstgebäudes.
Foto: Florian Model
0

Wie wollen wir wirtschaften? – Dietrich Heißenbüttel

„Die gesam­te wirt­schaft­li­che Tätig­keit dient dem Gemein­wohl“, heißt es in Arti­kel 151 der Bayri­schen Landes­ver­fas­sung, von der Reali­tät unge­fähr so weit entfernt wie der real exis­tie­ren­de Sozia­lis­mus der DDR von kommu­nis­ti­schen Ideal­vor­stel­lun­gen. Darauf verweist Rainer Müller von der Stutt­gar­ter Gruppe der Initia­ti­ve Gemein­wohl­öko­no­mie im Work­shop des zwei­ten Forums Zivil­ge­sell­schaft­li­che Initia­ti­ven…

0

Solidarität definieren – Buchrezension von Dietrich Heißenbüttel

astian Ronge (Hrsg.): „Soli­da­ri­sche Ökono­mie als Lebens­form. – Berli­ner Akteu­re des alter­na­ti­ven Wirt­schaf­tens im Porträt“, tran­script Verlag, Biele­feld 2016, 208 S., gebun­de­ne Ausga­be, € 18,99, ISBN 978−3−8376−3662−8, http://www.transcript-verlag.de/978–3–8376–3662–8/ – – – Gibt es ein rich­ti­ges Leben im falschen? Wenn die aktu­el­le kapi­ta­lis­ti­sche Wirt­schafts­form zu wach­sen­der Ungleich­heit, globa­len Verwer­fun­gen, Krisen und…

Mohamad Abu Hajar Photo by Enrico Incerti 0

Ökonomie anders denken – Dietrich Heißenbüttel

Dem Extrak­ti­vis­mus entge­gen­wir­ken – Eine vier­tä­gi­ge Veran­stal­tung in Stutt­gart fragt nach der Rolle der Kunst beim Versuch, Ökono­mie anders zu denken – – – Der Aufstand in Syrien, Assads Krieg gegen sein Volk, Isla­mi­scher Staat und Al-Nusra, Flücht­lings­kri­se, AfD: Wie hat das alles ange­fan­gen? Es gibt sicher mehr als einen…

Haus in Eden 0

Eden, wie weiter? – Dietrich Heißenbüttel

Die Obst­­bau-Genos­­sen­­schafts­­­sie­d­­lung Eden (s. HUMANE WIRTSCHAFT 06/2016) steht vor Verän­de­run­gen. So viel ist klar. Aller­dings steht noch nicht fest, in welche Rich­tung. Und wer darüber entschei­det.- – – Ob das „Para­dies am Abgrund“ steht, wie der Titel in der Kontext Wochen­zei­tung und in HUMANE WIRTSCHAFT signa­li­sier­te, oder ob sich die…

X - Our Mind into A Brezel - Neue sichtweisen auf Tauschmittel, Finanzwelt und Oekomnomie. Ausstellungsprojekt im Kunstverein Neuhausen
Kunstverein Neuhausen
0

Brezel Logik – Dietrich Heißenbüttel

Eine Ausstel­lung im Kunst­ver­ein Neuhau­sen bei Stutt­gart versprach „neue Sicht­wei­sen auf Tausch­mit­tel, Finanz­welt und Ökono­mie“. Was Ökono­men und Künst­ler zu diesem Thema zu sagen haben, wäre von höchs­tem Inter­es­se für unsere Wirt­schaft und Poli­tik. – – – „Our mind into a Brezel“ – Ausstel­lung vom 16. 10. bis 4. 12.…

Obstbausiedlung Eden
Foto: Dietrich Heißenbüttel
0

Paradies am Abgrund – Dietrich Heißenbüttel

Berli­ner Vege­ta­ri­er grün­de­ten vor 123 Jahren die Obst­bau­ko­lo­nie Eden. Nazi­zeit und DDR hat die Sied­lung halb­wegs unkom­pro­mit­tiert über­stan­den. Den Anfang vom Ende brach­ten die Heils­ver­spre­chen des Kapi­ta­lis­mus nach dem Mauer­fall. Nun ist das Para­dies bedroht. Dabei sind die Impul­se, die von Eden ausgin­gen, aktu­el­ler denn je. – – – „Die…