Kategorie: Ausgabe 02 – 2018

leserbrief handschrift 0

Leserbriefe 02/2018 – Die Stimmen unserer Leser

Leser­brief zum Arti­kel „Zu viel der Ehre“ von Pat Christ – HUMANE WIRTSCHAFT 06/2017 – – – Im Arti­kel an dem bestimmt auch Herrn Batail­les geis­ti­ges Erbe mitge­wirkt hat, fällt öfters das Wort Staats­auf­ga­ben. – – – Staats­auf­ga­ben!? – – – Was sind Staats­auf­ga­ben? Wer ist denn über­haupt dieser Staat?…

USA-Flag Rob of Flames 0

Im Jahre 1 nach Trump – Werner Peters

Wenn man sich die Aufga­be stellt, die Situa­ti­on der USA im Jahre 1 nach dem Amts­an­tritt von Donald Trump zu beschrei­ben, dann sollte man der Versu­chung wider­ste­hen, sich in die Details seiner Amts­füh­rung zu verlie­ren, seine Erfol­ge und Miss­erfol­ge aufzu­zäh­len und zu kommen­tie­ren. Man sollte auch gar nicht versu­chen, eine…

Muster
Muster
0

Währung und Wahrheit – Anton Winter

Das Expe­ri­ment der Entwick­lung – – – Die Commu­ni­ty of Inves­ti­ga­tors und „Euro­pas zweite Chance“ – – – „Während die Finanz­kri­se in der Euro­zo­ne immer weiter eska­liert, treten die Fehler beim ursprüng­li­chen Entwurf dieses Systems nach und nach deut­li­cher hervor. Trotz­dem können und dürfen wir uns nicht einfach zurück­leh­nen und…

sea-horizon-snow-cloud-sky-sunrise-99196-pxhere.com
gemeinfrei
0

Was ist Wirtschaftsphilosophie? – Gero Jenner

In der „Offe­nen Gesell­schaft und ihre Feinde“ vertrat Karl Popper mit großer Entschie­den­heit die Posi­ti­on, dass größe­re Eingrif­fe in die Wirt­schaft, vor allem solche ideo­lo­gisch moti­vier­ter Art, meist unheil­voll und deshalb zu vermei­den seien. Popper schrieb sein berühm­tes Werk gegen Ende der drei­ßi­ger Jahre. Da stan­den ihm einer­seits die verhee­ren­den…

Eden-Logo seit 1783
Eden
0

Eden: zur Aktualität der Reformgedanken – Dietrich Heißenbüttel

Das Kunst- und Diskus­si­ons­pro­jekt re:form will die Grün­dungs­ge­dan­ken der Orani­en­bur­ger Obst­bau­ko­lo­nie neu reflek­tie­ren. – – – Die Bundes­kul­tur­stif­tung hat zuerst zuge­sagt. Aber der Eintrag ins Vereins­re­gis­ter lässt noch auf sich warten. Die Obst­bau­ko­lo­nie Eden in Orani­en­burg bei Berlin (s. zuletzt HUMANE WIRTSCHAFT 02/2017) feiert in diesem Jahr ihr 125-jähri­ges Bestehen…

Arena im Kuppelsaal des Kunstgebäudes.
Foto: Florian Model
0

Wie wollen wir wirtschaften? – Dietrich Heißenbüttel

„Die gesam­te wirt­schaft­li­che Tätig­keit dient dem Gemein­wohl“, heißt es in Arti­kel 151 der Bayri­schen Landes­ver­fas­sung, von der Reali­tät unge­fähr so weit entfernt wie der real exis­tie­ren­de Sozia­lis­mus der DDR von kommu­nis­ti­schen Ideal­vor­stel­lun­gen. Darauf verweist Rainer Müller von der Stutt­gar­ter Gruppe der Initia­ti­ve Gemein­wohl­öko­no­mie im Work­shop des zwei­ten Forums Zivil­ge­sell­schaft­li­che Initia­ti­ven…

Robert Mittelstaedt
Foto: Privat
0

Anmerkungen zur Quantitätstheorie – Robert Mittelstaedt

Die Quan­ti­täts­glei­chung – – – In seiner Kritik der Quan­ti­täts­theo­rie erwähnt Karl Walker Richard Cantil­lon (1680−1734), der die Quan­ti­täts­glei­chung zuerst formu­liert haben soll. Gewöhn­lich wird sie in der Form – – – GM · U = WM · P – – – darge­stellt, wobei GM die nach­fra­gend zirku­lie­ren­de Geld­men­ge ist,…

Weltladen
© Pat Christ
0

Mutlos und halbherzig – Pat Christ

Warum der „Natio­na­le Akti­ons­plan Wirt­schaft und Menschen­rech­te“ wenig bringt – – – Deut­sche Unter­neh­men sollen die Menschen­rech­te auch dann beach­ten, wenn sie im Ausland geschäft­lich tätig sind – also wenn sie zum Beispiel mit Textil­fa­bri­ken in Bangla­desch oder Kakao­boh­nen­ern­tern in Ghana koope­rie­ren. So will es der „Natio­na­le Akti­ons­plan Wirt­schaft und…

Ten test tubes 0

Keine Experimente – Scheitern als Chance – Werner Peters

Keine Expe­ri­men­te – mit diesem Wahl­spruch führte die CDU im Jahre 1957 ihren Bundes­tags­wahl­kampf und fuhr das traum­haf­te Ergeb­nis von über 50 Prozent der Stim­men ein. Dieser Aufruf, eigent­lich mehr eine Warnung, hat offen­sicht­lich damals bei den Deut­schen einen Nerv getrof­fen, der auch noch heute sehr aktiv und reiz­bar ist.…

wildcat 0

Wildcat-Banking – Free Banking in Geschichte und Gegenwart – Gerhard Senft

Seit dem Herein­bre­chen der globa­len Wirt­schafts­kri­se 2008 ist vieles in Bewe­gung gera­ten. Der Diskurs über mone­tä­re Themen hat sich spür­bar inten­si­viert. Zu keiner Zeit seit dem Zwei­ten Welt­krieg war die Inno­va­ti­ons­häu­fig­keit auf dem Geld- und Finanz­sek­tor derart hoch wie in den vergan­ge­nen zehn Jahren (wobei die aben­teu­er­lich anmu­ten­de „Produkt­viel­falt“ des…

Andreas Bangemann 0

Wilde Zeiten – Editorial

Liebe Lese­rin­nen und Leser, – – – Begrif­fe wie Frei­wirt­schaft, Frei­geld und Frei­land sind Ihnen geläu­fig. Frei­ban­ken oder besser gesagt „Free Banking“ eher nicht. Den Buchungs­vor­gang einer Geschäfts­bank bei Verga­be eines Kredits bezeich­nen manche Exper­ten in Über­ein­stim­mung mit Finanz-Lehr­bü­chern als Geld­schöp­fung, wenn­gleich die Geld­schei­ne einzig von der Zentral­bank gedruckt werden…

Welt voller Geld © Martin Bangemann, Kontakt: bestmoose.de 0

Programm April 2018 zur Seminarreihe „Wirtschaft und Gesellschaft“

Inter­es­sier­te jeden Alters erlan­gen hier das Rüst­zeug für die aktive Befas­sung mit Problem­stel­lun­gen und Lösungs­vor­schlä­gen zum Geld- und Finanz­sys­tem, der Boden­ord­nung und weite­ren, wich­ti­gen Feldern von Wirt­schaft und Gesell­schaft. Der Kurs mit Work­­shop-Charak­­ter wird gelei­tet von Fritz Andres und David Fied­ler (Eckhard Behrens verstarb über­ra­schend am 7. April) und ist…

4.0, © M. Bangemann 0

New Nar­ra­ti­ves 2 in Sutt­gart – Ter­min­hin­weis

ÖKONOMIEN ANDERS DENKEN – – – Ein Gipfel­tref­fen zwischen Kunst, Theo­rie und Zivil­ge­sell­schaft von Donners­tag, 12. April bis Sonn­tag 15. April 2018 – – – New Narra­ti­ves 2: Ökono­mi­en anders denken verhan­delt in Semi­na­ren, Work­shops, Vorträ­gen, Diskus­sio­nen, Perfor­man­ces und Filmen gesell­schafts­po­li­ti­sche Konflikt­fel­der: Es geht um die Frage nach den Alter­na­ti­ven…

60. Mündener Gespraeche 0

61. Mündener Gespräche in Wuppertal – Terminhinweis der SG

Nach der Kata­stro­phe zweier Welt­krie­ge sollte zunächst im Westen und nach der fried­li­chen Revo­lu­ti­on vom Herbst 1989 auch im Osten ein „Gemein­sa­mes Haus Europa“ entste­hen. Und der Euro sollte als Gemein­schafts­wäh­rung die Menschen in vielen Ländern Euro­pas wirt­schaft­lich eng mitein­an­der verbin­den. – – – Inzwi­schen sind die hohen Erwar­tun­gen einer…

Fünf vor Zwölf © Martin Bangemann, Kontakt: bestmoose.de 0

Termine 02/2018

Wupper­tal, Sa. 10. bis So. 11. März 2018 – – – 61. Münde­ner Gesprä­che – – – „Wie weiter mit Europa und dem Euro?“ u. a. mit Jörg Gude, Stefan Padberg, Max Danz­mann, Frank Schäff­ler, Dirk Löhr, Thomas Betz – siehe auch S. 11 in dieser Ausga­be. Programm: https://t1p.de/MueGe Anmel­dung:…