Kategorie: Ausgabe 01 – 2016

leserbrief handschrift 0

Leser­briefe 01/2016

Wenn wir Leser­brie­fe kürzen, dann so, dass das Anlie­gen der Schrei­ben­den gewahrt bleibt. Leser­brie­fe geben nicht die Meinung der Redak­ti­on wieder. — Ohne Zinsen — Das einzi­ge, was die Mensch­heit wirk­lich braucht, ist ein Geld­sys­tem, das ohne Zinsen funk­tio­niert. — Peter de Baer — — Jahres­fei­er 2015 — Das war…

Was fehlt, wenn alles da ist? 0

Was fehlt, wenn alles da ist? – Buch­be­spre­chung von Hin­rich Ruy­ter

Warum das bedin­gungs­lo­se Grund­ein­kom­men die rich­ti­gen Fragen stellt. — Buch­be­spre­chung von Hinrich Ruyter — Tonnen­wei­se golde­nes, echtes Geld fließt von einem Kipper auf den Platz vor dem Berner Bundes­haus, bisher nur auf dem Buch­co­ver. Das im Okto­ber 2015 erschie­ne­ne Buch „Was fehlt, wenn alles da ist?“ bringt die zum Teil…

Kurznachrichten 0

Kurz­nach­rich­ten 01/2016 – Inter­es­san­tes

Die Redak­ti­on des Weblogs postwachstum.de meldet: —- Nach den Konfe­ren­zen in Paris, Barce­lo­na, Vene­dig und Leip­zig findet vom 30. August bis 3. Septem­ber 2016 die bereits fünfte Inter­na­tio­na­le Degrowth Konfe­renz unter dem Motto „Walking the meaning­ful great trans­for­ma­ti­ons“ in Buda­pest statt. Hier soll insbe­son­de­re an die Themen ange­knüpft werden, die…

http://www.nwzonline.de/oldenburg/kultur/kritik-an-sparte-7-des-staatstheaters-offener-brief-kritisiert-programm-des-staatstheaters_a_6,0,244785282.html 0

Das geht zu weit – Andreas Ban­ge­mann

Olden­bur­ger Staats­thea­ter – Kritik an expe­ri­men­tier­freu­di­gem „Welt­ret­tungs­pro­gramm“ — Wie „menschen­ver­ach­tend“ sind die Anhän­ger Silvio Gesells? — Die „Sparte 7“ des Olden­bur­gi­schen Staats­thea­ters verschreibt sich nach eige­nem Bekun­den „dem Ideal einer Demo­kra­ti­sie­rung des Thea­ters“. Gren­zen zwischen den einzel­nen Thea­ter­dis­zi­pli­nen sollen ebenso über­wun­den werden, wie zwischen den Menschen auf, vor und hinter…

Unter­neh­mens­ei­gen­tü­mer erhal­ten „Gewinne“ … – Karl-Dieter Bodack 0

Unter­neh­mens­ei­gen­tü­mer erhal­ten „Gewinne“ … – Karl-Dieter Bodack

Natu­ra­li­sie­rung und Indi­vi­dua­li­sie­rung – Bultmann/Wernicke 0

Natu­ra­li­sie­rung und Indi­vi­dua­li­sie­rung – Bultmann/Wernicke

Geplatzte Illu­sio­nen bei Poli­ti­kern und Bür­gern – Ein Kom­men­tar von Wil­helm Schmül­ling 0

Geplatzte Illu­sio­nen bei Poli­ti­kern und Bür­gern – Ein Kom­men­tar von Wil­helm Schmül­ling

© Original by S.Hofschlaeger / pixelio.de 130917 0

Brave new glo­ba­li­zed world! – Gero Jen­ner

Gren­zen­los wach­sen­der Reich­tum? —Pro: Vor zwei Jahr­hun­der­ten wurde die Welt selbst noch in ihren damals fort­schritt­lichs­ten Teilen (Europa) von Hungers­nö­ten verheert, obwohl sie nur den sieben­ten Teil, also einen Bruch­teil, der heuti­gen Bevöl­ke­rung ernähr­te. Heute bietet sie mehr als der Hälfte der Mensch­heit einen Lebens­stan­dard, wie er in frühe­ren Zeiten…

Andreas Bangemann 0

Ein ande­res Zukunfts­bild des Wirt­schaf­tens – Edi­to­rial

Ein ande­res Zukunfts­bild des Wirt­schaf­tens — Es ist genau 10 Jahre her. Anfang 2006 durfte ich Sie das erste Mal mit meinem Edito­ri­al begrü­ßen und das aktu­el­le Heft der HUMANEN WIRTSCHAFT einlei­ten. In der dama­li­gen Ausga­be befand sich auch ein klei­ner Hinweis auf ein selt­sa­mes Finanz­pro­dukt, mit dessen Hilfe in…

Schild zur SGT 0

Von der Knappheit in die Fülle – Veranstaltungshinweis

Unter diesem LINK gibt es noch mehr Details.. „Von der Knapp­heit in die Fülle – ein ande­res Zukunfts­bild des Wirt­schaf­tens“ – Knapp­heit bestimmt unser Wirt­schaf­ten und zuneh­mend unser Fühlen, Denken und Handeln. Viele natür­li­che Ressour­cen sind tatsäch­lich begrenzt. Während wir alle zusam­men jedoch weite­res Wachs­tum des Mate­­ri­al- und Ener­gie­durch­sat­zes in…

232951 © Maren Beßler / pixelio.de 1

Ruinöse Knappheit – Andreas Bangemann

Knapp­heit ist per Defi­ni­ti­on eine Voraus­set­zung des Wirt­schaf­tens. Ratio­na­li­tät bzw. Effi­zi­enz auch. Das besa­gen zumin­dest die einschlä­gi­gen Lexika und Enzy­klo­pä­di­en. Ange­sichts einer mehr als 40 Jahre geführ­ten Diskus­si­on über die Gren­zen des Wachs­tums wird der Knapp­heits­ge­dan­ke vor allem in Bezug auf die natür­li­chen Ressour­cen immer bedeut­sa­mer. Obwohl Exper­ten und jeder…

0

Termine 01/2016

Die Termi­ne 01/2016 – – - BUND Biber­ach lädt ein vom 22. bis 24. Januar 2016 – Vorträ­ge und Work­shops mit Stef­fen Henke – – - Leip­zig, 6. Febru­ar 2016 – Tages­spe­zi­al­se­mi­nar „Geld­schöp­fung“ mit Stef­fen Henke – – - Bad Boll, 13. bis 14. Febru­ar 2016 – „Kultur, Staat und…