Kategorie: Zeitschriftenarchiv

Wir brauchen eine neue Wirtschaftsordnung – Andreas Bangemann 0

Wir brauchen eine neue Wirtschaftsordnung – Andreas Bangemann

Wir befinn­den uns nach wie vor nicht in einer Wirt­schafts­kri­se, sondern in einer funda­men­ta­len System­kri­se. Solan­ge die Angst vor Verän­de­run­gen über­wiegt und wir dem Gedan­ken verfan­gen blei­ben, dass die Party irgend­wie weiter gehen müsse wie bisher, laufen wir einer großen Kata­stro­phe entge­gen.

0

Vollgeld – von „Allzweckwaffen“ und „blinden Flecken“ – Dirk Löhr

In den Ausga­ben 01 & 03/2010 der Zeit­schrift „HUMANE WIRTSCHAFT“ wurde eine Kontro­ver­se zwischen Helmut Creutz und den Autoren der „Moneta­ti­ve“ ausge­tra­gen. In diesem Beitrag greift Dirk Löhr dieses Thema noch einmal auf. Dieser Beitrag stellt zugleich eine Auffor­de­rung an die Autoren der Moneta­ti­ve dar, noch offene Fragen zu klären.

2

Die Befreiung vom Zins (Editorial) – Andreas Bangemann

Zins und Zinses­zins sind die unbe­herrsch­ba­ren Kräfte im Motor unse­res Wirt­schafts­damp­fers.
Kräfte, die uns in den Unter­gang trei­ben können.
Es wäre in jeder Hinsicht eine Befrei­ung, wenn wir den Zins und seine zerstö­re­ri­sche
Macht über­win­den würden. Im Zins verste­cken sich durch­aus sinn­vol­le
Kosten­fak­to­ren, die als ein Preis für Dienst­leis­tun­gen, bzw. Risi­ken bezahlt werden
soll­ten. Doch das ist weni­ger als die halbe Wahr­heit.