Einsteiger-Seminarreihe „Wirtschaft und Gesellschaft“

„Wirt­schaft und Gesell­schaft“ Semi­nar­rei­he zur Ver­mitt­lung und Erar­bei­tung von Grund­la­gen­wis­sen – - -
16./17. Dezem­ber 2017 Aus­wir­kun­gen einer Geld­re­form im Sin­ne Sil­vio Gesells – - -
Eine Reform der Geld­ord­nung, die den Geld­um­lauf ver­ste­tigt, führt zu einem geschlos­se­nen Geld­kreis­lauf. Das hat dann viel­fäl­ti­ge Wir­kun­gen, durch die sich die Gesell­schaft grund­le­gend ver­än­dert.
– - -
Die­se Wir­kun­gen tre­ten nicht unge­re­gelt ein, son­dern ent­fal­ten sich in gesetz­mä­ßi­ger Fol­ge. Sie sind zugleich Argu­men­te für die Reform der Geld­ord­nung. Die sach­ge­rech­te Dar­stel­lung der Aus­wir­kun­gen hat daher für die Ver­brei­tung der Reform­idee eine gro­ße Bedeu­tung.
– - -
Zen­tra­ler Ansatz­punkt ist die gesamt­wirt­schaft­li­che Nach­fra­ge, die stets in Geld statt­fin­det. Ihre Ver­ste­ti­gung wird in weni­gen Jah­ren zur Voll­aus­las­tung der Ange­bots­sei­te der Wirt­schaft, ins­be­son­de­re zur Voll­be­schäf­ti­gung der Arbeit füh­ren. Die segens­rei­chen Aus-wir­kun­gen die­ses Ent­wick­lungs­schrit­tes wer­den lei­der in der Regel nicht mit­ge­dacht. Ins­be­son­de­re wird über­se­hen, dass Voll­be­schäf­ti­gung den wirt­schaft­li­chen Wett­be­werb von einem Exis­tenz­kampf in ein auch mensch­lich akzep­ta­bles Gesche­hen ver­wan­delt und so in erheb­li­chem Maße zur inne­ren Befrie­dung der Gesell­schaft bei­trägt. Die lang­fris­tig zu erwar­ten­de Sät­ti­gung des Kapi­tal­markts wird schließ­lich die Zins­ein­künf­te sen­ken und dadurch die Ein­kom­mens­ver­tei­lung und folg­lich auch die Ver­mö­gens­ver­tei­lung in der Gesell­schaft grund­le­gend ver­än­dern.
– - -
Die Ver­meh­rung des Kapi­tals nimmt die­sem sei­ne Macht­stel­lung in der Gesell­schaft. Das wird sich ins­be­son­de­re dort zei­gen, wo Kapi­tal und Arbeit auf­ein­an­der­tref­fen: in den Unter­neh­men. Das Sin­ken der Zin­sen wird sich zudem weit über den Bereich der Wirt­schaft hin­aus aus­wir­ken, z. B. in neu­en Mög­lich­kei­ten der pri­va­ten Kul­tur­fi­nan­zie­rung.
– - -
Anders als beim Kapi­tal ist beim Boden und den Natur­schät­zen die Knapp­heit unver­meid­lich. Aus öko­lo­gi­schen Grün­den muss sie hier sogar noch ver­schärft wer­den. Die auch hier bestehen­den Macht- und Aus­beu­tungs­ver­hält­nis­se kön­nen daher nicht durch Über­win­dung der Knapp­heit auf­ge­ho­ben, son­dern nur durch geeig­ne­te Reform­maß­nah­men neu­tra­li­siert wer­den.
– - -
In der Tagung wird die Reform der Geld­ord­nung selbst nur ein­lei­tend dar­ge­stellt. Dage­gen soll das wei­te Feld ihrer Aus­wir­kun­gen sys­te­ma­tisch ent­wi­ckelt und semi­na­ris­tisch erar­bei­tet wer­den. Ein Blick auf die Finanz­kri­se, ihre Wur­zeln in unse­rer Geld- und Boden­ord­nung sowie die aus ihr zu zie­hen­den Leh­ren run­det die Tagung ab.

– - -

Der Kurs mit Work­shop-Cha­rak­ter wird gelei­tet von Fritz And­res und Eck­hard Beh­rens und ist ein Pro­jekt des Semi­nars für frei­heit­li­che Ord­nung e. V. in Bad Boll, an dem der För­der­ver­ein für Natür­li­che Wirt­schafts­ord­nung e. V., Essen und der Lern­ort Wup­per­tal, getra­gen vom Frei­wirt­schaft­li­chen Jugend­ver­band Deutsch­land e. V. mit­wir­ken. – - – Schu­lungs­ma­te­ri­al, Abschluss-Zer­ti­fi­kat und die Mög­lich­keit zum Besuch wei­te­rer Auf­bau­kur­se wer­den gebo­ten. Die Semi­na­re sind ein­zeln buch­bar oder im Gan­zen. Ab
Febru­ar 2018 sind wei­te­re auf­bau­en­de Semi­nar­wo­chen­en­den geplant. Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt pro Semi­nar­wo­chen­en­de 50,- €, für Schü­ler und Stu­den­ten 25,- €. – - -
Das Kom­plett-Ver­pfle­gungs­pa­ket wäh­rend des gesam­ten Semi­nars (alle Mahl­zei­ten am Sams­tag und alko­hol­freie Tagungs­ge­trän­ke, heiß und kalt) kos­tet 29,- €. – - -
Zusätz­lich kön­nen preis­wer­te Über­nach­tun­gen in der Tagungs­stät­te gebucht wer­den. Anrei­se Frei­tag ist mög­lich. Nähe­re Infor­ma­tio­nen sie­he Anmel­de­for­mu­lar.
Ver­an­stal­tungs­ort: Sil­vio-Gesell-Tagungs­stät­te – Schan­zen­weg 86, 42111 Wup­per­tal – Nähe­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung unter: http://lernort-wuppertal.de und http://humane-wirtschaft.de – - -
Wei­te­re Ter­mi­ne & 13./14. Janu­ar 2018 Arbeit und Kapi­tal im Unter­neh­men – Die Zukunft der Unter­neh­mens­ver­fas­sung – - -
– - – wei­te­re Details online…

PDF-Datei her­un­ter­la­den (Datei­grö­ße: 171KB)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.