EZB senkt Leitzinsen und führt erstmals „Strafzinsen“ ein

Gerade wird gemeldet, dass die EZB es getan hat.
Der Leitzins wurde auf 0,15% gesenkt.
Und für über Nacht geparkte Gelder von Geschäftsbanken bei der Zentralbank wird ein Minuszins von 0,1 % fällig.
Das Ganze hat nichts mit grundsätzlichen Einsichten zu tun, sondern ist eine Verzweiflungstat. Mit ihr erhofft man sich ein bestimmtes Marktverhalten, dessen Eintreten aber mehr als unwahrscheinlich ist.
Die Presse wird sich in den nächsten Stunden und Tagen überschlagen mit Deutungen.
Diese hier werden Sie jedoch nirgends finden, denn sie bleibt nicht bei Vermutungen und Wahrscheinlichkeiten stecken:
http://humane-wirtschaft.de/negativ-bzw-minuszins-oder-zinssenkung-durch-umlaufsicherung-helmut-creutz/

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.