Zweites Sommercamp – 2015 – A. Bangemann, D. Saleth

Siehe auch den Termin­ka­len­der der Wupper­ta­ler Frei­licht­büh­ne!

Beispiel­haf­tes „Kurz­se­mes­ter“ für den entste­hen­den Lern­ort Wupper­tal

2014 fand zum ersten Mal auf dem Gelän­de
der Silvio-Gesell-Tagungs­stät­te
in Wupper­tal ein Sommer­camp statt.
Eine Woche lang kamen aus vielen
Ländern Inter­es­sier­te. Ein Kreis akti­ver
Freun­de des gast­ge­ben­den „Frei­wirt­schaft­li­chen
Jugend­ver­bands von
Deutsch­land e. V.“ und des derzei­ti­gen
Trägers des Lern­ort-Projek­tes, dem
„Förder­ver­ein Natür­li­che Wirt­schafts­ord­nung
e. V.“, hat das in diesem Jahr
statt­fin­den­den zweite Sommer­camp
geplant und orga­ni­siert.
Zwei Wochen lang, von 13. bis 26.
Juli 2015, laden die Veran­stal­ter
wieder ein, diesen außer­ge­wöhn­li­chen
Ort und seine aufre­gen­de
Geschich­te kennen­zu­ler­nen. Ein viel­fäl­ti­ges
Ange­bot wartet auf die Gäste.
Dabei wird an alle Alters­klas­sen gedacht.
Klein­kin­der­be­treu­ung und Ange­bo­te
für Schul­kin­der sind ebenso
geplant, wie Ange­bo­te für Erwach­se­ne.
Die bereits vorlie­gen­den Anmel­dun­gen
reichen hinsicht­lich des Alters vom
sechs Monate alten Babys bis zum gestan­de­nen
87-jähri­gen Senio­ren.
Das Gros der Gäste wird aus dem „Camper-
Alter“ erwar­tet, denn das Über­nach­ten
im eige­nen Zelt wird die am häufigs­ten
genutz­te Unter­kunfts­art sein.
Im Gebäu­de stehen natür­lich auch ausrei­chend
„herkömm­li­che“ Möglich­kei­ten
des Näch­ti­gens zur Verfü­gung.
Man kann das Sommer­camp sowohl an
einzel­nen Tagen besu­chen, als auch über
den gesam­ten Zeit­raum blei­ben. Für die
Lang­zeit-Teil­neh­mer bietet sich eine äußerst
kosten­güns­ti­ge Möglich­keit, sowohl
alle Ange­bo­te wahr­zu­neh­men, als
auch verpflegt zu werden. Im tägli­chen
Programm sind vormit­tags zwei bis drei
Stun­den aktive Mitar­beit am Wieder­auf­bau
der Frei­licht­büh­ne vorge­se­hen. Wer
sich daran betei­ligt kann kosten­los an allen
Ange­bo­ten teil­neh­men und genießt
auch die selbst­or­ga­ni­sier­te Verpfle­gung
auf dem Gelän­de kosten­frei.

PDF-Datei herun­ter­la­den (Datei­grö­ße: 448KB)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.