Wo ist unser Geld? Stuttgarter Geldreformer mit gelungenem Lehrvideo

Immer mehr regio­na­le Grup­pen wer­den zu För­de­rern und Akti­ven für eine huma­ne Wirt­schaft. Seit gerau­mer Zeit arbei­tet die Regio­nal­grup­pe Stutt­gart an einem Video, anhand dem leicht ver­ständ­lich erklärt wer­den soll, wie unser Geld funk­tio­niert und vor allem wohin es geht.
Dazu wur­de eine anspre­chen­de Web­sei­te ein­ge­rich­tet und ein aus­ge­zeich­ne­tes Lehr­vi­deo erstellt:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=lS0fgaktHMs[/youtube]

Kon­takt zu der Grup­pe über stuttgart@humane-wirtschaft.de

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Luigi sagt:

    Zin­sen bekommt man nicht auf Geld, son­dern nur auf Geld­gut­ha­ben.

    Eine Geld­um­lauf­si­che­rung wird aber nur auf Geld, und nicht auf Geld­gut­ha­ben fäl­lig.
    Der Gut­ha­ben­zins rich­tet sich wie­der­um nach Kre­dit­an­ge­bot & Kre­dit­nach­fra­ge. Bei star­kem Wirt­schafts­wachs­tum haben wir eine gro­ße Kre­dit­nach­fra­ge, der Gut­ha­ben­zins wird trotz Umlauf­ge­bühr posi­tiv.

    Sind Kre­dit­an­ge­bot & Nach­fra­ge in gesät­tig­ten Volks­wirt­schaf­ten aus­ge­gli­chen, fal­len Zin­sen auf Null, bei einem Kre­dit-Über­an­ge­bot wer­den sie sogar nega­tiv. Die Geld-Umlauf­ge­bühr sorgt dafür, das Kre­dit­ver­ga­ben auch bei Null oder nega­ti­vem Zins zustan­de kom­men. Das befreit uns end­lich vom Zwing-Wachs­tum. Eine Volks­wirt­schaft kann sogar Über­ka­pa­zi­tä­ten abbau­en und schrump­fen, ohne das es zu Kri­se, sin­ken­de Löh­ne, oder unge­woll­te Arbeits­lo­sig­keit kom­men kann.

  2. Volker Kuchelmeister sagt:

    Klas­se gemacht,
    Bit­te an unse­re Papp­na­sen­re­gie­rung in Ber­lin schi­cken.
    Lie­be Grü­ße

  3. jens berger sagt:

    … das ist lei­der so nicht rich­tig, daß die Wirt­schaft zum erlie­gen (Defla­ti­on) käme, wenn der Zins abge­schafft wür­de. Die Wirt­schaft wür­de sich auf ein Nor­mal­wert ein­pä­geln. Die Geld­men­ge könn­te all­ge­mein und gesund schrump­fen. Es gäbe somit nicht mehr den Kon­sum­zwang. Es gäbe auch kei­ne 10 gro­ße Auto­fir­men, son­dern viel­leicht 2(auch Export) gro­ße und 500(regional) klei­ne. Geld ist ohne Zins kei­ne Gefahr mehr. Weder für den Kon­su­men­ten noch für die Wirt­schaft. Das hier gezeig­te Bei­spiel ori­en­tiert sich dar­an, daß die eige­ne Wirt­schaft noch in die Welt­wirt­schaft ein­ge­bun­den ist. Da mag das stim­men. Geht es aber um das Geld selbst, stimmt die Erklä­rung nicht.

  4. EuroTanic sagt:

    Scha­de nur, dass die Geld umlauf­si­che­rung auch ein Zins ist. ein Nega­tiv-Zins. Der wird also nicht abge­schaft, also auch das Zins­sys­tem nicht. Es wird nur anders ver­teilt, mit schö­ne­rem Namen, LOL. Das ist Sozia­lis­mus anders her­um. Das ist kei­ne Frei­heit.

  5. Anselm Rapp sagt:

    Sehr schön! Geld­um­lauf­si­che­rung in 6:49 Minu­ten ver­ständ­lich erklärt. Jeder, der den Film gese­hen hat, soll­te den Link an min­des­tens zwei Per­so­nen wei­ter­sen­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.