Eden, wie weiter? – Dietrich Heißenbüttel

Die Obst­bau-Genos­sen­schafts­sied­lung Eden (s. HUMANE WIRTSCHAFT 06/2016) steht vor Ver­än­de­run­gen. So viel ist klar. Aller­dings steht noch nicht fest, in wel­che Rich­tung. Und wer dar­über ent­schei­det.- – -
Ob das „Para­dies am Abgrund“ steht, wie der Titel in der Kon­text Wochen­zei­tung und in HUMANE WIRTSCHAFT signa­li­sier­te, oder ob sich die Obst­bau-Genos­sen­schafts­sied­lung Eden in Ora­ni­en­burg im Auf­bruch zu neu­en Ufern befin­det, steht im Moment noch nicht fest. Im Herbst lagen im Ora­ni­en­bur­ger Rat­haus vier Wochen lang die Ände­rungs­an­trä­ge für den Bebau­ungs­plan und den Flä­chen­nut­zungs­plan aus. Bis­her galt in der ältes­ten Vege­ta­rier­sied­lung Deutsch­lands: Zu jedem Haus gehört ein gro­ßes Gar­ten­grund­stück mit Obst­bäu­men und –sträu­chern. Die Bewirt­schaf­tung ist Pflicht. Das Haus wird erwor­ben, das Grund­stück in Erb­pacht ver­ge­ben. Im zen­tra­len Teil der Sied­lung mit der Schu­le, dem Genos­sen­schafts­haus und dem ehe­ma­li­gen Obst­ver­wer­tungs­be­trieb darf eine Geschoss­flä­chen­zahl (GFZ) von 0,15 nicht über­schrit­ten wer­den, das heißt die Flä­che aller Voll­ge­schos­se der auf einem Grund­stück ste­hen­den Gebäu­de darf zusam­men nicht mehr als 15 Pro­zent der Grund­stücks­flä­che betra­gen.- – -
Vier Punk­te sind im Ände­rungs­an­trag auf­ge­führt: In gerin­gem Umfang soll eine zusätz­li­che Bebau­ung mög­lich sein, was auf eine nach­träg­li­che Legi­ti­mie­rung bereits gebau­ter Gara­gen hin­aus­läuft. Dafür sol­len weni­ger Gewächs­häu­ser und Wirt­schafts­bau­ten erlaubt sein – was für eine Obst­bau­sied­lung eher merk­wür­dig anmu­tet. Ein Teil der Sied­lung, genannt „der Keil“, ursprüng­lich Gemein­land, doch schon zu DDR-Zei­ten bebaut, soll Bau­ge­biet wer­den. Pro­ble­ma­tisch ist vor allem der vier­te Punkt: Im zen­tra­len Bereich der Sied­lung soll ein all­ge­mei­nes Wohn­ge­biet fest­ge­legt und die GFZ von 0,15 auf 0,5 bis 0,8 erhöht wer­den. Also das Drei- bis Fünf­fa­che.- – - mehr…

PDF-Datei her­un­ter­la­den (Datei­grö­ße: 395KB)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.