„Wahrheit oder Lüge?“ – Buchrezension von Rainer Monnet

„Wahr­heit oder Lüge?“ Buch­re­zen­si­on von Rainer Monnet
– - -

Das „Faken“ begin­ne mit dem Selbst­be­trug, schreibt Kurt E. Becker in seinem neuen Buch. „Wir neigen halt dazu, uns die Wirk­lich­keit so zurecht­zu­le­gen, dass sie in unser
Welt­bild passt.“ – Wie wahr! Entspre­chend notiert Becker: „Wahr­heit oder Lüge? Wer vermag das schon zu beur­tei­len in Anbe­tracht höchs­ter Komple­xi­tät in allen Ange­le­gen­hei­ten in Gesell­schaft, Wirt­schaft und Politik.“
– - -

Ein Buch zum An- und Unter­strei­chen. Die Lektü­re ist erhel­lend, aufklä­rend, ohne von oben herab beleh­rend zu sein. Wahr­heit und Lüge seien immer auch Resul­ta­te gelungener
oder eben miss­lun­ge­ner Kommu­ni­ka­ti­on. Und für die sei der Einzel­ne selbst verant­wort­lich. Wer antwor­te, verant­wor­te auch. Schreibt Euch das hinter die Ohren, Ihr
poli­tisch Verant­wort­li­chen in unse­rem (noch) demo­kra­tisch verfass­ten Gemeinwesen!
Zwei Kompo­nen­ten seien im Blick auf die von der Augen­blicks-Ökono­mie bestimm­te Kommu­ni­ka­ti­on unse­rer heuti­gen Zeit wesent­lich: die Entwick­lung der Tech­no­lo­gie und die Entwick­lung der Welt­be­völ­ke­rung. In einem digi­tal vernetz­ten Welt­markt mit Milli­ar­den „Usern“ sei gren­zen­lo­ses Wachs­tum program­miert. Das zumeist auf Kosten individueller
Iden­ti­tät einer­seits, aber auch auf Kosten einer in sich gespal­te­nen Gesell­schaft ande­rer­seits. „Denn die Kommu­ni­ka­ti­ons­ge­sell­schaft unse­rer Zeit lebt nicht zuletzt vom großen Geschäft mit Infor­ma­tio­nen. Deren Wahr­heits­ge­halt zu über­prü­fen, bleibt selten die Zeit, weil der nächs­te Infor­mant mit einer neuen Wahr­heit bereits an die Tür klopft und Einlass begehrt.“
– - -

Ein Buch, das nach­denk­lich macht und auf die Kommu­ni­ka­ti­ons­ver­ant­wor­tung des Einzel­nen zurück­ver­weist. Darum auch empfeh­lens­wert für Pädago­gin­nen, Pädago­gen und Schü­le­rin­nen und Schüler.
– - -

Kurt E. Becker: „Die entkop­pel­te Kommunikation –
Warum wir immer mehr wissen, aber immer weni­ger verstehen“;
Linde­manns Biblio­thek 2022; Klap­pen­bro­schur; 229 Seiten;
ISBN 978–3‑96308–140‑8
– - -

E‑Book. € 9,99 (D)
 Print € 12,80 (D)
Bezugs­quel­le: https://hwlink.de/Becker-DeK

- – -
Mehr online 

HW_2022_01_S47-47

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.