Leben ohne (grünes) Wachstum?

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Heinz Göd sagt:

    Dr.H.C.Binswanger hat in den 1990-er anhand eines
    einfa­chen Modells der Markt­wirt­schaft befunden:
    „Ein Wirt­schafts­sys­tem mit Geld und Zins muss wachsen(=zunehmen),
    ein Lauf auf gleich­blei­ben­der Höhe ist nicht möglich.“,
    darge­legt im Buch ‚Geld und Wachstum’.
    2008 kommt auch Dr. Jürgen Kremer zum glei­chen Ergebnis,

    Kremer zeigt in seiner Berech­nung auch, dass die
    ‚Umver­tei­lung von unten nach oben’ zwangs­läu­fig ist.
    Er kommt zu dem Schluss:
    „Alter­na­ti­ven zu unse­rem zins­ba­sier­ten Finanzsystem
    soll­ten ernst­haft disku­tiert, entwi­ckelt, expe­ri­men­tell erprobt
    und schließ­lich umge­setzt werden.“

    Denk­an­sät­ze für Alter­na­ti­ven gibt es ja bereits,

    Bis wir das neue System haben,
    muss aber das derzei­ti­ge System halb­wegs gehal­ten werden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.