Der Aufbruch zum Zusammenbruch – Ein Kommentar von Wilhelm Schmülling

Jetzt ist es so weit: Die seriö­sen Sender wagen sich an ein Thema heran, das für sie bisher tabu war: Kapi­ta­lis­mus­kri­tik. So konnte man am 7. 12. 2016 bei 3sat eine Sendung einschal­ten, bei der so erstaun­li­che Sätze zu hören waren wie „Der Fehler liegt im System“ und „Was fehlt sind posi­ti­ve Gesell­schafts­ent­wür­fe“. Liegt es daran, dass die Proble­me so gravie­rend gewor­den sind und sie mit dem Drehen einzel­ner Stell­schrau­ben im bestehen­den Wirt­schafts­sys­tem nicht mehr zu behe­ben sind? Offen­sicht­lich ist das so.
– - –
Heftig klagen die Kommu­nen über ihre hohe Verschul­dung, die abzu­bau­en nicht gelingt. Wie denn über­haupt die Verschul­dung von Staa­ten und Priva­ten als Ursa­che des gerin­gen Wachs­tums vorge­scho­ben wird anstatt das Versa­gen eines Schwarms von Ökono­men anzu­pran­gern, die bei gut dotier­ten Lehr­auf­trä­gen mit mathe­ma­ti­schen Formeln eine flexi­ble Wirt­schaft erklä­ren wollen. Glück­li­cher­wei­se finden etli­che Profes­so­ren zu human­wirt­schaft­li­chem Denken. Das gibt Hoff­nung.
– - –
Beim Sender Phoe­nix hat Prof. Max Otto auf Schat­ten­ban­ken hinge­wie­sen, die außer­halb staat­li­cher Aufla­gen agie­ren. Das Risiko riesi­ger Einla­gen der Super­rei­chen wird den öffent­li­chen Banken zu groß, deshalb über­neh­men unkon­trol­lier­te Schat­ten­ban­ken das Geschäft. Frei­heit für die Reichen, Lohn­kür­zung für die Armen. Wer mag da noch von „sozia­ler Markt­wirt­schaft“ reden? Doch jetzt kommt Doland Trump. Ein Leser unse­rer Zeit­schrift fragt sich besorgt, ob es Trump gelin­gen wird, die Geld­ho­heit wieder dem Staat zu unter­stel­len. Das sei eine wich­ti­ge Voraus­set­zung für die Gesun­dung der USA. Womit wir bei der Währung ange­kom­men sind.
– - –
Die Währung ist unser Schick­sal
– - –
Das dies so ist wusste auch Silvio Gesell und so schrieb er bereits 1918:
– - –
„Die Währung hält den Staat zusam­men oder sprengt ihn – je nach­dem. Wird hier gepfuscht, so löst er sich in kleine Teile auf, in Atome, die sich gegen­sei­tig absto­ßen: Stadt gegen Land, Beruf gegen Beruf, Norden gegen Süden, Fest­be­sol­de­te gegen Lohn­ar­bei­ter, bis schließ­lich Arbei­ter­ba­tail­lo­ne gegen Arbei­ter­ba­tail­lo­ne marschie­ren.“

PDF-Datei herun­ter­la­den (Datei­grö­ße: 226KB)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.