Das Parlament als Farce

„Reden werden unge­hal­ten zu Proto­koll gege­ben, Diskus­si­on und Öffent­lich­keit entfal­len: So erle­digt der Deut­sche Bundes­tag Geset­ze – und sich selbst.“
Heri­bert Prantl bringt es in der „Süddeut­schen“ auf den Punkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.