Neues von der Stiftung für Reform der Geld- und Bodenordnung – Werner Onken

Das zu Ende gegan­ge­ne Jahr 2019 stell­te in mehr­fa­cher Hinsicht eine Zäsur für die Stif­tung dar:
– - -
Nach 35-jähri­ger Tätig­keit für die Stif­tung (von 1983 bis 1990 als freier Mitar­bei­ter und von 1990 bis 2018 als wissen­schaft­li­cher Ange­stell­ter) ging Dipl.-Ökonom Werner Onken zum letz­ten Jahres­wech­sel in den Ruhe­stand. Bis zur Rege­lung seiner Nach­fol­ge bleibt er vorläu­fig ehren­amt­li­cher Redak­teur der „Zeit­schrift für Sozi­al­öko­no­mie“, Verwal­ter des „Archivs für Geld- und Boden­re­form“ und Mitor­ga­ni­sa­tor der Tagungs­rei­he „Münde­ner Gesprä­che“.
– - -
Nach dem Erschei­nen der 200. Folge der von der Stif­tung gemein­sam mit der „Sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Gesell­schaft 1950 e. V.“ heraus­ge­ge­be­nen „Zeit­schrift für Sozi­al­öko­no­mie“ im Juli 2019 wurde die Print­aus­ga­be einge­stellt. Die Zeit­schrift wird als Online­aus­ga­be mit Aufsät­zen, Buch­re­zen­sio­nen und Berich­ten weiter bestehen.
Nach einer 40-jähri­gen vertrau­ens­vol­len und quali­fi­zier­ten Zusam­men­ar­beit mit dem Ehepaar Gabrie­le und Chris­toph Gauke been­de­ten die Gaukes zum Ende des Jahres 2019 aus Alters­grün­den ihre Tätig­kei­ten als Inha­ber des „Verlags für Sozi­al­öko­no­mie“ sowie als Webmas­ter der von der Stif­tung betrie­be­nen Inter­net­sei­ten:
www.stiftung-geld-boden.de
www.sozialoekonomie-online.de
www.sozialoekonomie.info
www.silvio-gesell.de
www.dieter-suhr.inf
und der von der Sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Gesell­schaft betrie­be­nen Inter­net­sei­te:
www.sozialwissenschaftliche-
gesellschaft.de
– - -
Nach­fol­ger als Webmas­ter ist ab Januar 2020 der Infor­ma­ti­ker Vlado Plaga. Für weite­re Buch­ver­öf­fent­li­chun­gen steht der Müns­te­ra­ner Verle­ger Thomas Kubo bereit, der bereits eine Neuaus­ga­be von Helmut Creutz‘ „Geld­syn­drom“ sowie einen „Grund­steu­er-Reader“ heraus­ge­bracht hat.
– - -
Auf der Inter­net­sei­te www.stiftung-geld-boden.de gibt es ausführ­li­che Infor­ma­tio­nen über die bishe­ri­gen Kern­auf­ga­ben der Stif­tung sowie über zusätz­li­che von ihr geför­der­te Projek­te.
– - -
Nach dem uner­war­te­ten Tod des Juris­ten Fritz Andres, der die Geschi­cke der Stif­tung seit dem Jahr 2000 bis zu seinem Tod am 6. Juni 2019 kennt­nis­reich und umsich­tig gelei­tet hat, wurde Werner Onken im August 2019 zum neuen 1. Vorsit­zen­den der Stif­tung gewählt. 2. Vorsit­zen­der der Stif­tung bleibt Dipl.-Kfm. Thomas Betz. Weite­re Mitglie­der des Stif­tungs­vor­stan­des sind Dipl.-Bibliothekarin Gudrun Müller und Dipl.-Mathematikerin Alwine Schrei­ber-Martens.
– - -
Nach der Pensio­nie­rung von Werner Onken und dem Wegfall von Perso­nal­kos­ten ging der Stif­tungs­vor­stand bei seiner letz­ten zusam­men mit Fritz Andres durch­ge­führ­ten Vorstands­sit­zung im März 2019 davon aus, dass die finan­zi­el­len Reser­ven der Stif­tung vorläu­fig ausrei­chen könn­ten, um die Pflege der Inter­net­sei­ten, den Unter­halt des „Archivs für Geld- und Boden­re­form“ und den Erhalt der Grab­stel­le von Silvio Gesell auf dem Städ­ti­schen Fried­hof Orani­en­burg zu gewähr­leis­ten, außer­dem um noch einige Tagun­gen durch­zu­füh­ren und hin und wieder Bücher im Thomas Kubo Verlag in Müns­ter heraus­zu­ge­ben wie ein bereits geplan­tes Buch mit ausge­wähl­ten Aufsät­zen von Fritz Andres.
– - -
Der neue Vorstand hat jedoch die Hoff­nung, dass es der Stif­tung entge­gen den bishe­ri­gen Erwar­tun­gen viel­leicht doch gelin­gen könnte, mit Hilfe weite­rer Spen­den und testa­men­ta­ri­scher Vermächt­nis­se wieder eine mit monat­lich 1.000 Euro brutto dotier­te Teil­zeit­stel­le einzu­rich­ten, damit die Konti­nui­tät insbe­son­de­re für die Online-Redak­ti­on der „Zeit­schrift für Sozi­al­öko­no­mie“ und für die Durch­füh­rung von Tagun­gen auch auf mitt­le­re und länge­re Sicht gewahrt werden kann. Wir blei­ben also auf klei­ne­re und größe­re Zuwen­dun­gen ange­wie­sen, um die Stif­tung für die nächs­ten 10–15 Jahre zukunfts­fä­hig machen zu können. Hier­für stel­len wir auch Spen­den­be­schei­ni­gun­gen zur Vorla­ge beim Finanz­amt aus.
– - -
Unsere Bank­ver­bin­dung lautet:
GLS-Gemein­schafts­bank
BLZ 430 609 67 | Konto-Nr. 102 33 00
IBAN: DE59 4306 0967 0001 0233 00
BIC: GENODEM1GLS
– - -
Wenn Sie ein persön­li­ches Gespräch mit der Stif­tung wünschen, dann nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
– - -
Werner Onken, Dipl.-Ökonom
Weitzstr. 15, 26135 Olden­burg
Tel.: 0441 – 36 111 797
Mail: onken@sozialoekonomie.info
– - -
mehr dazu online

PDF-Datei herun­ter­la­den (Datei­grö­ße: 145KB)

Das könnte Dich auch interessieren …