Köhler: Mit militärischen Mitteln Handelswege freihalten! ??

Aller­dings müsse Deutsch­land mit seiner Außen­han­dels­ab­hän­gig­keit zur Wahrung seiner Inter­es­sen im Zwei­fel auch zu mili­tä­ri­schen Mitteln grei­fen. Als Beispiel für diese Inter­es­sen nannte Köhler ‚freie Handels­we­ge’. Es gelte, Zitat ‚ganze regio­na­le Insta­bi­li­tä­ten zu verhin­dern, die mit Sicher­heit dann auf unsere Chan­cen zurück­schla­gen’ und sich somit nega­tiv auf Handel und Arbeits­plät­ze auswirk­ten. Köhler hatte auf der Rück­rei­se von China einen Zwischen­stopp in Afgha­ni­stan einge­legt.

Diese Sätze kann man lesen wie man will. Der Eindruck bleibt: bestür­zend, unfass­bar.

Posted via web from HUMANE-WIRTSCHAFT

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.