Neutrales GELD – neutrale SPRACHE – D. Schmidtchen stellt Ido vor

Als ich 1985 im Rahmen eines Semi­na­res der Gesell­schaft für Gesund­heits­be­ra­tung GGB in Lahn­stein das erste Mal mit Klein­schrif­ten von Helmut Creutz in Berüh­rung kam und auch Margrit Kenne­dy dort als Refe­ren­tin erleb­te, hat das Gedan­ken­gut der Frei­wirt­schafts­leh­re auch mein beson­de­res Inter­es­se geweckt. Später lernte ich noch Georg Otto kennen und bei einem regio­na­len Tref­fen Alfred
Neuss­ner, durch den ich auf die Ido-Spra­che aufmerk­sam wurde. In der Neutra­li­tät beider Ideale sehe ich einen Anknüp­fungs­punkt zu einer frucht­ba­ren Zusam­men­ar­beit.
– - –
Seit 2008 liegt eine Ido-Über­set­zung des Werkes von Margrit Kenne­dy
– - –
„Geld ohne Zinsen und Infla­ti­on“ = „Peku­nio sen inte­res­ti ed infla­ci­o­no“
– - –
unse­res Ehren­mit­glieds Alfred Neuss­ner vor. Im selben Jahr fanden auch das inter­na­tio­na­le Ido-Tref­fen und die Jahres­haupt­ver­samm­lung der DIG in der Silvio-Gesell-Tagungs­stät­te statt.
– - –
Ido (Idiomo di omni = Spra­che aller) ist die mit einer logi­schen Gram­ma­tik verse­he­ne, wahr­schein­lich am leich­tes­ten erlern­ba­re Plan­spra­che, die von einer inter­na­tio­na­len Wissen­schaft­ler­grup­pe bereits vor 110 Jahren aus den meist verbrei­te­ten euro­päi­schen Spra­chen entwi­ckelt wurde, mit dem Ziel, die welt­wei­te Verstän­di­gung zu verein­fa­chen und dabei keine der Natio­nal­spra­chen zu bevor­zu­gen.
– - –
Das Motto der Ido-Bewe­gung lautet: „Jedem Volk seine Mutter­spra­che, aber eine gemein­sa­me Spra­che für alle!“ Unsere Akti­vi­tä­ten rich­ten sich vor allem auf die Verbrei­tung dieser Spra­che, die für alle glei­cher­ma­ßen fremd und vertraut ist mit einem Vorschlag zur Über­win­dung orga­ni­sa­to­ri­scher und finan­zi­el­ler Gren­zen der Spra­chen­viel­falt im verein­ten Europa und viel­leicht auch in der Welt.
– - –
Wir möch­ten inter­es­sier­te Freun­de der Frei­wirt­schaft dazu anre­gen, mit uns Kontakt aufzu­neh­men. Gern betei­li­gen wir uns auch an Veran­stal­tun­gen mit Einfüh­rungs­in­fo und einem kosten­lo­sen Grund­la­gen­kurs in diesem sprach­li­chen Klein­od, einfach in der Gram­ma­tik, logisch im Aufbau mit einem hohen Wieder­erken­nungs­grad.
– - –
Wir freuen uns auf einen regen Gedan­ken­aus­tausch und natür­lich auch über eine posi­ti­ve Reso­nanz.
– - –
Deut­sche Ido-Gesell­schaft e. V. – - –
c/o ver.di, FB 8 – - –
Köpe­ni­cker Str. 30 – - –
10179 Berlin – - –
Vereins­web­sei­te: www.idolinguo.de E-Mail: idoamiki.berlin@gmx.de
– - –
Tele­fo­ni­scher Kontakt: Eber­hard Scholz: 0 30 – 425 67 44
– - – mehr online…

PDF-Datei herun­ter­la­den (Datei­grö­ße: 199KB)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.