Eine Reise nach Wörgl – Reisebericht von Manuel Bangemann

PDF-Datei herunterladen (Dateigröße: 211KB)


[kindlethis]

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. huenefeld58 sagt:

    Ich war dort und sah den „Lehr­pfad“ genannt „Wörg­ler Mei­len­stei­ne“. 304 Stein­ta­feln mach­ten den Ein­druck der Ablen­kung vom wich­tigs­ten Ereig­nis der Stadt, dem Frei­geld­ex­pe­ri­ment. Dort wer­den 303 Infor­ma­tio­nen über die des Frei­geld­ex­pe­ri­men­tes geschwemmt. Schein­bar mit dem Gedan­ken die­ses in einer Infor­ma­ti­ons­flut zu ersäu­fen. Die Finan­zie­rung kos­te­te 120.000 Euro. Als Haupt­spon­sor konn­te die Hypo­bank gewon­nen wer­den. Da scheint mir deren Inter­es­se nach­voll­zieh­bar ein Geld­sys­tem wie Frei­geld zwi­schen Daten zu ver­ste­cken. Rea­li­sier­tes Frei­geld nimmt den Pro­fi­teu­ren der heu­ti­gen Zins­Geld­Sys­te­me ihr „Bedin­gungs­lo­ses Spit­zen­ein­kom­men“, aber es gibt 90% aller Men­schen Frei­heit und Gerech­tig­keit zurück. Statt zu ver­skla­ven dient Frei­geld den Men­schen. Prüft das bit­te.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.