Zum 500-Euro-Schein – Pres­se­mit­tei­lung EZB

EZB stellt Pro­duk­ti­on und Aus­ga­be der 500-€-Banknote ein – Redaktion/EZB
– - –
Das geplan­te Ende des 500-€-Scheines sorg­te auch medi­al für Ver­wir­rung. Man­cher­orts wird der Schritt gar als untrüg­li­ches Indiz für die angeb­lich geplan­te end­gül­ti­ge Abschaf­fung des Bar­gelds gewer­tet. Dabei bleibt der größ­te Euro-Geld­schein auf unbe­stimm­te Zeit gesetz­li­ches Zah­lungs­mit­tel, wie der Pres­se­mit­tei­lung der EZB vom 4. Mai 2016 zu ent­neh­men ist, die im Fol­gen­den im Ori­gi­nal wie­der­ge­ge­ben wird:
– - –
EZB beschließt, Her­stel­lung und Aus­ga­be der 500-€-Banknote ein­zu­stel­len • Mit der Euro­pa-Serie der Euro-Bank­no­ten wird es kei­nen 500-€-Schein mehr geben • 500-€-Banknote bleibt gesetz­li­ches Zah­lungs­mit­tel und behält auf Dau­er ihren Wert
– - –
Der Rat der Euro­päi­schen Zen­tral­bank (EZB) hat heu­te (4. 5. 2016 – Die Red.) eine EZB stellt Pro­duk­ti­on und Aus­ga­be der 500-€-Banknote ein Redaktion/EZB Über­prü­fung der Stückelungsstruktur der Euro­pa-Serie abge­schlos­sen. Es wur­de beschlos­sen, die Her­stel­lung der 500-€-Banknote dau­er­haft ein­zu­stel­len und sie nicht in die Euro­pa-Serie auf­zu­neh­men. Damit hat der EZB-Rat Beden­ken Rech­nung getra­gen, dass die­se Bank­no­te ille­ga­len Akti­vi­tä­ten Vor­schub leis­ten könn­te. Die Aus­ga­be des 500-€-Scheins wird gegen Ende des Jah­res 2018 mit der geplan­ten Ein­füh­rung der 100-€- und 200-€-Banknoten der Euro­pa-Serie ein­ge­stellt. Die ande­ren Stü­cke­lun­gen – von 5 € bis 200 € – wer­den bei­be­hal­ten.
– - –
Ange­sichts der inter­na­tio­na­len Bedeu­tung des Euro und des gro­ßen Ver­trau­ens in die Bank­no­ten des Währungsraums bleibt der 500-€-Schein gesetz­li­ches Zah­lungs­mit­tel
und kann somit wei­ter als Zah­lungs­mit­tel und Wert­spei­cher ver­wen­det wer­den. Das Euro­sys­tem, das die EZB und die natio­na­len Zen­tral­ban­ken des Euro-Währungsgebiets umfasst, wird Maß­nah­men ergrei­fen, damit die ver­blei­ben­den Stü­cke­lun­gen in aus­rei­chen­der Men­ge ver­füg­bar sind.
– - –
Wie die ande­ren Stü­cke­lun­gen der Euro-Bank­no­ten wird der 500-€-Schein sei­nen Wert auf Dau­er behal­ten: Er kann unbe­fris­tet bei den natio­na­len Zen­tral­ban­ken des Euro­sys­tems umge­tauscht wer­den.
– - –
Die Euro­pa-Serie ist die zwei­te Serie von Euro-Bank­no­ten. Sie wird schritt­wei­se ein­ge­führt. Im Jahr 2013 wur­de die neue 5-€-Banknote erst­mals in Umlauf gebracht, in den Jah­ren 2014 und 2015 folg­ten die neue 10-€- bzw. die neue 20-€-Banknote.
– - –
Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung der Euro­päi­schen Zen­tral­bank vom 4. 5. 2016 http://www.bundesbank.de

PDF-Datei her­un­ter­la­den (Datei­grö­ße: 244KB)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.