„The Taste of Life“ – Roland Pfaus

Viele denken, dass industrielle Landwirtschaft, Massentierhaltung, gierige Banken und Konzerne nicht mehr zu stoppen sind, weil sie einfach zu mächtig sind. Aber das stimmt nicht. Denn es gibt einen Weg. In dem Dokumentarfilm „The Taste of Life“ wollen wir von Menschen erzählen, die damit aufgehört haben, sich über Banken, Konzerne oder Politiker aufzuregen - so berechtigt das auch sein mag. Sie haben erkannt, dass wir dafür auch gar keine Zeit mehr haben, weil wir sonst auf eine wirtschaftliche und ökologische Katastrophe zu rasen. Deshalb haben sie einfach damit begonnen, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Und haben damit eine weltweite Bewegung ausgelöst, die wir in dem Film dokumentieren wollen. Wir wollen in dem Film von fantastischen Ideen und Projekten erzählen, die Menschen, die sie verwirklichen und die bereits vorhandenes Wissen mit aktuellen, technischen Möglichkeiten verbinden und damit die Visionen ihrer Zukunft zur Realität machen.

Die neuen Visionäre haben damit angefangen, die Meere von Plastik-Müll zu befreien, die ausgelaugten und zerstörten Böden wieder zu beleben, haben neue Ideen für das Recycling der Zukunft, nachhaltige Kreislaufwirtschaft, haben alte und neue Wege gefunden, mit Geld und Warenaustausch völlig anders als bisher umzugehen, gründen Betriebe, die gerecht und fair für alle Beteiligten sind, haben wieder entdeckt, wie man sich über eine entsprechende Ernährung selbst von schweren Krankheiten heilen kann, retten altes, natürliches Saatgut vor dem Aussterben, finden neue Strukturen für weltweite, ökologische Landwirtschaft ohne Massentierhaltung, erzeugen ihre eigene Energie und finden dabei immer wieder neue und kreative Lösungen.

Auch die Transition-Town-Bewegung, die ebenfalls auf vielen dieser Gebiete aktiv ist, wird weltweit immer größer und erfolgreicher. Über diese Visionäre aus unterschiedlichen Ländern, ihre Ideen und diese gerade entstehende, weltweite Bewegung wollen wir in „The Taste of Life“ erzählen. Wir wollen sie begleiten, zeigen, wie sie ihre Ideen in die Tat umsetzen, wie diese Ideen entstanden sind, wie sie damit leben und vor allem auch, wie man sich daran beteiligen kann. Und wir wollen mit dem Film auch zeigen, dass auf dieser neuen Ebene noch sehr, sehr viel Platz ist und noch sehr viele Menschen dafür gebraucht werden. Platz für alle, die sich solchen Ideen und Projekten anschließen oder ihre
eigenen Visionen verwirklichen wollen. Mit „The Taste of Life“ wollen wir dokumentieren, wie einfach es sein kann, die Zukunft selbst zu gestalten. Denn das Leben ist das, was passiert, während wir das planen, was wir für unser Leben halten....

Wer steht hinter dem Projekt? Wir – Dinah und Roland Pfaus mit unserer Filmproduktion Lavaluna Film. Wir haben viele Jahre als Schauspieler für Fernseh-Produktionen gearbeitet, daher kennen uns vielleicht auch noch einige. Seit einigen Jahren widmen wir uns unserer Leidenschaft für Dokumentarfilme. Unser letzter Dokumentarfilm hieß "Polypoly – Geld für alle!", der sich bereits mit Alternativen zum aktuellen Geld-System
beschäftigt hat. Da sich auch auf diesem Gebiet in den letzten 2 Jahren sehr viel weiterentwickelt hat, wollen wir diese Weiterentwicklungen auch in „The Taste of Life“ mit einbauen. Wir sind überzeugt von der Wichtigkeit der Themen, die wir in „The Taste of Life“ beleuchten wollen und glauben, dass man noch sehr viel verändern kann und muss.

Wir sind das erste Mal mit einem Projekt bei Start Next und sind begeistert von der Möglichkeit, dass Gleichgesinnte hier zusammen Projekte verwirklichen können, an die sie glauben.

PDF-Datei: HW_2014_06_S23-23.pdf herunterladen (123KB)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.