Öko-Staat in Polynesien: Schwundgeld und Tahiti-Virus – taz.de

Schwundgeld und Tahiti-Virus

Auf der poly­ne­si­schen Insel Moo­rea soll ein hun­dert­pro­zen­tig öko­lo­gi­scher und bio­lo­gisch kom­plett abbau­ba­rer Modell­staat ent­ste­hen. Ein Gespräch mit den Initia­to­ren Roti Make und Eric Bihl.

via taz.de

Ein ambi­tio­nier­tes Pro­jekt geht sei­nen Weg und reißt mehr und mehr Men­schen in sei­nen Bann. Wer ein­mal Eric Bihl über „sein“ Tahi­ti-Pro­jekt reden hör­te, will unbe­dingt dabei sein.

Posted via web from HUMANE-WIRTSCHAFT

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.