Kategorie: Norbert Rost

Zins taucht ab 0

„Negativzinsen“: Eine Erklärung – Norbert Rost

Als ich das ers­te Mal über die Idee stol­per­te, es soll­te Geld kos­ten, wenn man Geld hat, fand ich die Idee auch gewöh­nungs­be­dürf­tig. Das war 2001. Inzwi­schen ist es in der Euro-Zone und in Japan Stan­dard: Ban­ken kos­tet es Geld, wenn sie Geld hal­ten. Wenn eine Geschäfts­bank (Spar­kas­se, Deut­sche Bank, Volks­bank …) Geld über Nacht bei der EZB „par­ken“ will, muss sie Kos­ten in Höhe von 0,4 % p.a. der Ein­la­ge­sum­me tra­gen. Die EZB hat ver­schie­de­ne Zins­sät­ze, die­ser Zins auf Über­nacht-Ein­la­gen heißt „Ein­la­ge­fa­zi­li­tät“. – – –  Hört man in den deutsch­spra­chi­gen Blät­ter­wald wird dar­über eigent­li­ch nur geme­ckert. Nega­tiv­zin­sen machen die Alters­vor­sor­ge kaputt, ent­eig­nen…