Kategorie: Kurznachrichten

logo-conferencia 2

Auf nach Barcelona – Veranstaltungshinweis der Redaktion

Die HUMANE WIRTSCHAFT för­dert zwei jun­ge Geld­re­form-Akti­vis­ten – Jetzt bewer­ben – – –  4. Inter­na­tio­na­le Kon­fe­renz über Sozi­al- und Ergän­zungs­wäh­run­gen: Geld, Bewusst­sein und Wer­te für den sozia­len Wan­del. Bar­ce­lo­na, 10. bis 14. Mai 2017 – – –  Die HUMANE WIRTSCHAFT ist offi­zi­el­ler Medi­en­part­ner der Ver­an­stal­tung. Wir wer­den im kom­men­den Jahr teil­neh­men und Bei­trä­ge aus dem Umfeld unse­rer Auto­ren, Leser und Akti­ven för­dern. Es ist geplant für Inter­es­sen­ten, sowohl die Rei­se, wie auch die Unter­kunft zu orga­ni­sie­ren. Das Zustan­de­kom­men einer sol­chen Pla­nung hängt vom Grad des Inter­es­ses ab. Bit­te mel­den Sie sich, falls Sie an der Teil­nah­me inter­es­siert sind. Wir infor­mie­ren Sie über anfal­len­de Kos­ten. Die Kon­fe­renz­spra­chen…

Europarlament 0

Zum 500-Euro-Schein – Pres­se­mit­tei­lung EZB

EZB stellt Pro­duk­ti­on und Aus­ga­be der 500-€-Banknote ein – Redaktion/EZB – – –  Das geplan­te Ende des 500-€-Scheines sorg­te auch medial für Ver­wir­rung. Man­cher­orts wird der Schritt gar als untrüg­li­ches Indiz für die angeb­li­ch geplan­te end­gül­ti­ge Abschaf­fung des Bar­gelds gewer­tet. Dabei bleibt der größ­te Euro-Geld­schein auf unbe­stimm­te Zeit gesetz­li­ches Zah­lungs­mit­tel, wie der Pres­se­mit­tei­lung der EZB vom 4. Mai 2016 zu ent­neh­men ist, die im Fol­gen­den im Ori­gi­nal wie­der­ge­ge­ben wird: – – –  EZB beschließt, Her­stel­lung und Aus­ga­be der 500-€-Banknote ein­zu­stel­len • Mit der Euro­pa-Serie der Euro-Bank­no­ten wird es kei­nen 500-€-Schein mehr geben • 500-€-Banknote bleibt gesetz­li­ches Zah­lungs­mit­tel und behält auf Dau­er ihren Wert – – –  Der Rat…

To Sardinia with Love - Dette Glashouwer 0

Aus­wir­kun­gen einer Geld­re­form – Ver­an­stal­tungs­be­richt

Vom 27. auf den 28. 02. 2016 fand in Bad Boll wie­der eine Tagung des Semi­nars für frei­heit­li­che Ord­nung statt, The­ma: Aus­wir­kun­gen einer Geld­re­form. Es war also aus­drück­li­ch kein „Ele­men­tar­se­mi­n­ar“ über die Geld­re­form selbst, son­dern spe­zi­ell zu ihren Aus­wir­kun­gen. – – –  Trotz­dem wur­den zunächst eini­ge grund­le­gen­de Begrif­fe „reka­pi­tu­liert“. Das Blatt „Das Geld im Kreis­lauf der Volks­wirt­schaft“ von Fritz And­res, das an die Teil­neh­men­den ver­teilt wur­de, stellt dies prä­gnant dar. – – –  Ein wei­te­res Blatt beleuch­tet die „Wir­kung kom­pa­ra­ti­ver Kos­ten­vor­tei­le“. Im Zusam­men­hang der „Voll­be­schäf­ti­gung“ – jeder und jede hat die Mög­lich­keit, so viel Erwerbs­ar­beit zu leis­ten, um den gewünsch­te Lebens­stil zu rea­li­sie­ren – wird die­se Pro­ble­ma­tik…

Kurznachrichten 0

Kurz­nach­rich­ten 01/2016 – Inter­es­san­tes

Die Redak­ti­on des Web­logs postwachstum.de mel­det: —- Nach den Kon­fe­ren­zen in Paris, Bar­ce­lo­na, Vene­dig und Leip­zig fin­det vom 30. August bis 3. Sep­tem­ber 2016 die bereits fünf­te Inter­na­tio­na­le Degrow­th Kon­fe­renz unter dem Mot­to „Wal­king the mea­ningful great trans­for­ma­ti­ons“ in Buda­pest statt. Hier soll ins­be­son­de­re an die The­men ange­knüpft wer­den, die sich auf der letz­ten Kon­fe­renz 2014 erge­ben haben. Die erkann­ten Her­aus­for­de­run­gen sol­len wei­ter theo­re­ti­sch behan­delt wer­den und neue prak­ti­sche Hand­lungs­mög­lich­kei­ten auf­ge­zeigt wer­den. Die Trans­for­ma­ti­on hin zu einer Post­wachs­tums­ge­sell­schaft soll dabei spe­zi­ell im real­po­li­ti­schen und -öko­no­mi­schen Kon­text von Zen­tral- und Ost­eu­ro­pa im 21. Jahr­hun­dert dis­ku­tiert wer­den. —- Die Orga­ni­sa­ti­on läuft auf…

0

Auswirkungen einer Geldreform

Ver­an­stal­tungs­hin­weis. Das „Semi­n­ar für Frei­heit­li­che Ord­nung“ ver­fügt im schö­nen Bad Boll in Baden Würt­tem­berg über ein Tagungs­haus, über des­sen Tür die Worte „Schu­le der Frei­heit“ pran­gen. In regel­mä­ßi­gen Abstän­den fin­den dort Ver­an­stal­tun­gen zu dem brei­ten The­men­spek­trum der „Fra­gen der Frei­heit“ statt. Am 27. und 28. Febru­ar geht es um die „Aus­wir­kun­gen einer Geld­re­form“. Ein außer­ge­wöhn­li­ches Pro­gramm mit span­nen­dem Inhalt war­tet auf die Besu­cher. Hier geht es zum Pro­gramm als PDF-Datei. 

Kurznachrichten 0

Kurznachrichten 06/2015 – Interessantes

Osna­brü­ck­er Regio­nal­wäh­rung „Frie­denstha­ler“ Gün­ter Hull­mann als Mit­in­itia­tor erklärt laut einem Bericht der Osna­brü­ck­er Zei­tung, dass die Namens­ge­bung auf den West­fä­li­schen Frie­den von 1648 hin­wei­se und den regi­na­len Bezug her­stel­le. Kon­zep­tio­nell hat man sich am Erfolgs­mo­dell „Chiem­gau­er“ ange­lehnt und plant mit einer Umlauf­si­che­rungs­ge­bühr von 2 % pro Quar­tal zu arbei­ten. Rücken­wind bekommt das Pro­jekt auch durch Dr. Micha­el Kopatz, wis­sen­schaft­li­cher Pro­jekt­lei­ter am Wup­per­tal Insti­tut. Er lebt in Osna­brück und arbei­tet der­zeit an einem Pro­jekt „Wirt­schafts­för­de­rung 4.0“ (sie­he Bei­trag Sei­te 4 in die­ser Aus­ga­be) Für ihn sind Regio­nal­wäh­run­gen eine gute Mög­lich­keit, eine Regi­on kri­sen­fes­ter zu machen und koope­ra­ti­ve Wirt­schafts­for­men zu beför­dern. Quel­len: http://www.friedensthaler.de…