Kategorie: Bildung

Gesell macht Schule
© Christian Mayer
0

Gesell macht Schule – Christian Mayer

– – –  Frei­wirt­schaft­li­che Ide­en im Wirt­schafts­leh­reun­ter­richt – – –  „Herr May­er, kön­nen wir hier­zu noch mehr machen?“ Mit die­ser Fra­ge fing alles an. Kurz nach Weih­nach­ten stand im Wirt­schafts­leh­reun­ter­richt der Klas­se WGE-2 (einer 11ten Klas­se des Wirt­schafts­gym­na­si­ums) das The­ma „Ver­schul­dung pri­va­ter Haus­hal­te“ auf der Tages­ord­nung. Wäh­rend des Unter­richts ent­brann­te eine leb­haf­te Dis­kus­si­on über mög­li­che Grün­de um in die Ver- und Über­schul­dung hin­ein­zu­ge­ra­ten. Das Gespräch ent­wi­ckel­te recht schnell eine eige­ne Dyna­mik, es kamen immer mehr gesell­schafts­po­li­ti­sche Sicht­wei­sen hin­zu und irgend­wie – der genaue Grund lässt sich heu­te nicht mehr reka­pi­tu­lie­ren – kamen auch der Zins und Zin­ses­zins, die Ver­mö­gens­ent­wick­lung in Deutsch­land sowie die Tat­sa­che…

Hans Bernoulli ,1928 0

Rebell für Frei­land und Frei­geld – Dr. Yvonne Voe­geli, Hoch­schul­ar­chiv ETH Zürich

– – –  Bei­spie­le von Per­sön­lich­kei­ten, die – nach­dem sie sich offen zu den Reform­ide­en Sil­vio Gesells bekann­ten – ein „beweg­tes“ Leben führ­ten gibt es sehr vie­le. Die Lösungs­vor­schlä­ge einer Geld- und Boden­re­form hat­ten den Char­me des Beson­de­ren, des Außer­ge­wöhn­li­chen, nie Dage­we­se­nen. Es bestand (und besteht immer noch) die Aus­sicht, damit ein Her­aus­stel­lungs­merk­mal im undurch­sich­ti­gen Wust von Theo­ri­en zu kre­ieren, das Chan­cen auf einen grund­le­gen­den Wan­del birgt. Dass bei der­lei Ansin­nen natür­li­ch auch immer per­sön­li­che Inter­es­sen und Pro­fi­lie­rungs­ten­den­zen ins Spiel kom­men, liegt in der Natur der Sache. Das ändert nichts an der Tat­sa­che, dass die­se „Kämp­fer“ ihren ver­dien­ten Platz in der Geschich­te…

1

Die Welt aus den Fugen?

Kli­ma­ka­ta­stro­phe – Flücht­lings­elend – Krie­ge über­all Drei Tagun­gen des Semi­nars für frei­heit­li­che Ord­nung in Bad Boll In letz­ter Zeit hat es die Mensch­heit in stei­gen­dem Maße mit Pro­ble­men zu tun, die den Rah­men ein­zel­staat­li­cher Lösungs­mög­lich­kei­ten weit über­stei­gen: her­vor­ge­ho­ben sei­en das immer drän­gen­der wer­den­de Kli­ma­pro­blem, das die Erde als gan­ze und die gan­ze Mensch­heit betrifft die Krie­ge, die gro­ße Tei­le der Erde dau­er­haft mit Gewalt über­zie­hen und zwangs­läu­fig und nicht erst als Stell­ver­tre­ter­krie­ge den Rah­men ein­zel­staat­li­cher Lösun­gen spren­gen, und die von Umwelt­pro­ble­men und Krie­gen her­vor­ge­ru­fe­nen Flücht­lings­strö­me, die sowohl im Ver­hält­nis der auf­neh­men­den Staa­ten zuein­an­der als auch im Ver­hält­nis der Flücht­lin­ge zu den Ansäs­si­gen Pro­ble­me…

Foto: © Pat Christ
0

Fatale Bildungsferne – Pat Christ

War­um es Initia­ti­ven wie den Wup­per­ta­ler „Lern­ort“ drin­gend braucht – Stif­te oder Com­pu­ter? Tafel oder Whi­te­board? Lese­buch oder Lap­top? Sol­che der­zeit leb­haft dis­ku­tier­ten Fra­gen sind im Kern für das The­ma „Bil­dung“ nicht rele­vant. Viel wich­ti­ger ist es, die Fra­ge zu stel­len, was unter dem Stich­wort „Bil­dung“ in Schu­len, Hoch­schu­len und Aka­de­mi­en pas­siert. Und ob das über­haupt noch etwas mit „Bil­dung“ zu tun hat. Die Ant­wort lau­tet in wei­ten Tei­len: Nein. Denn „Bil­dung“ ist nur dann „Bil­dung“, wenn sie zur Ver­än­de­rung befä­higt. Per­sön­li­ch. Und gesell­schaft­li­ch. Fakt ist, dass „Bil­dung“ oder das, was dar­un­ter ver­stan­den wird, heu­te vor allem dazu dient, die…

0

Ein Lernort im Wandel – Daniela Saleth

Ein Lern­ort im Wan­del Das gro­ße Aben­teu­er beginnt Danie­la Sal­eth In der letz­ten Aus­ga­be der HUMANEN WIRTSCHAFT wur­de er bereits umkreist und vor­sich­tig vor­ge­stellt: Der neue Lern­ort für Wup­per­tal. Vage waren die Plä­ne hin­sicht­li­ch der Mög­lich­keit ihrer tat­säch­li­chen Rea­li­sie­rung damals noch und vie­le Fra­gen wag­ten noch nicht gestellt zu wer­den, z. B.: Sind die Men­schen und die Mit­tel da, die der Lern­ort braucht, um zu gelin­gen? Wie viel Struk­tur und wie viel Frei­heit sind gesund und not­wen­dig für sei­ne Per­ma­nenz und Kon­ti­nui­tät? Oder: Braucht der Lern­ort einen Namen? Seit­her sind zwei Mona­te, eine Son­nen­fins­ter­nis und eine Tag-und-Nacht-Glei­che ver­gan­gen; zwei Mona­te…

0

Ein Lernort, der Impulse setzt – Andreas Bangemann

Ein Lern­ort, der Impul­se setzt Alter­na­ti­ve Bil­dungs­in­itia­ti­ven haben Hoch­kon­junk­tur. Der Lern­ort in Wup­per­tal pro­fi­liert sich durch Poten­ti­al auf refor­me­ri­schem Gebiet. Andre­as Ban­ge­mann Die Rea­li­tät des heu­ti­gen Bil­dungs­zen­tra­lis­mus hat mit dazu bei­ge­tra­gen, dass wir einer Sack­gas­se gelan­det sind, gepflas­tert mit soge­nann­ten „bil­dungs­fer­nen Schich­ten“. Mitt­ler­wei­le wird es nicht nur sozi­al schmerz­li­ch, die Gesell­schaft droht dar­an auch, irrepa­ra­blen Scha­den zu neh­men. Die Mise­re schlägt sich in den Kas­sen der Wirt­schaft nie­der. Eine zuneh­men­de Zahl uner­fah­re­ner und damit für die auf Ren­di­te aus­ge­rich­te­te Öko­no­mie unqua­li­fi­zier­ter Arbeits­lo­ser steht auf den Stra­ßen Euro­pas. Zahl­lo­se Lehr­lin­ge in Aus­bil­dungs­be­ru­fen bre­chen nach kur­zer Zeit ab, sor­gen für Mit­ar­bei­ter­lü­cken und…

0

Sommercamp 2015

Som­mer­camp 2015 Bil­dungs­an­ge­bo­te, Arbeit, Kunst, Bewe­gung, Spiel, Spaß und Genuss Redak­ti­on Die HUMANE WIRTSCHAFT för­dert und unter­stützt den Lern­ort Wup­per­tal und das zwei­te Som­mer­camp vom 13. bis 26. Juli 2015 auf dem Gelän­de der Sil­vio-Gesell-Tagungs­stät­te in Wup­per­tal. Das Team des Lern­orts Wup­per­tal plant das dies­jäh­ri­ge Som­mer­camp und will dabei ein bei­spiel­haf­tes „Semes­ter“ in Kurz­form für die zukünf­ti­ge Bil­dungs­ein­rich­tung anbie­ten. Wer mit dem eige­nen Zelt kommt und sich auch an den „Arbeits­an­ge­bo­ten“ betei­ligt, kommt zwei Wochen ohne Geld aus, denn alle Betei­lig­ten sor­gen auch selbst für die Ver­pfle­gung. Es wird eine „Lern­kü­che“ geben, in der neben der Her­stel­lung von fri­schen Spei­sen…

0

Über Michael Ende – Leonie Sontheimer

Vor vier­zig Jah­ren schrieb Micha­el Ende die Geschich­te „MOMO“, wel­che hin­ter dem Schlei­er eines Mär­chens die kri­sen­haf­te Situa­ti­on unse­rer heu­ti­gen Wachs­tums­ge­sell­schaft the­ma­ti­siert. Die HUMANE WIRTSCHAFT berich­tet an die­ser Stel­le regel­mä­ßig über ein Film­pro­jekt, das sich den Hin­ter­grün­den von Momo wid­met, einen öko­no­mi­schen und sozia­len Wan­del erprobt und dar­in von Micha­el Endes Schrif­ten und Gedan­ken beglei­tet ist. Es mag Schrift­stel­ler geben, die schrei­ben, um der Welt zu ent­flie­hen. Ande­re las­sen sich von der Ver­hei­ßung von Reich­tum und Ruhm lei­ten. Nicht so der Ver­fas­ser von Momo, der Unend­li­chen Geschich­te und Jim Knopf: Vie­le der fan­ta­sie­vol­len Geschich­ten und Figu­ren Micha­el Endes, dar­un­ter auch…

0

Minuszinsen – Wer gewinnt, wer verliert? – Andreas Bangemann

Mythos vom „Klei­nen Spa­rer“ – War­um nied­ri­ge Zin­sen für vie­le Geld­an­le­ger von Vor­teil sind. – Zusam­men­fas­sung: Für Geld­an­la­gen bekommt man wel­che – für Kre­di­te muss man sie bezah­len: Zin­sen. Oft wird jedoch über­se­hen, dass man auch Zin­sen bezahlt, wenn man über­haupt kei­ne Schul­den hat. Zin­sen ste­cken näm­li­ch in allen Prei­sen und Steu­ern. Eine Dis­kus­si­on um nied­ri­ge Zin­sen oder neu­er­dings „Minus­zin­sen“ für ange­leg­tes Kapi­tal ver­liert die­sen Aspekt häu­fig aus den Augen und kommt zu Schluss­fol­ge­run­gen, die mit den Tat­sa­chen nicht über­ein­stim­men. Bei der Fra­ge, wie hoch der Zins­an­teil in den Prei­sen des täg­li­chen Lebens ist, kann man lei­der nur auf Annah­men…

„Hat unser Geldsystem einen Fehler?“ – Vortrag von Steffen Henke

„Hat unser Geldsystem einen Fehler?“ – Vortrag von Steffen Henke

Steffen Henke
Finanz­kri­se: Ursa­chen-Wir­kun­gen-Lösun­gen Refe­rent: Stef­fen Hen­ke, Finanz­kauf­mann und Per­so­nal­coach, Geschäfts­füh­rer der „Neu­es Geld gemein­nüt­zi­ge GmbH“ Leip­zig
Er sagt: Eine kri­sen­freie Wirt­schafts- und Finanz­ord­nung ist mög­li­ch!

Vie­le nam­haf­te Exper­ten und eine gro­ße Zahl Akti­ver in Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen arbei­ten bereits heu­te an Plä­nen zu ihrer Umset­zung. Wir wol­len eine brei­te poli­ti­sche Dis­kus­si­on zu den Alter­na­ti­ven in Gang zu set­zen!
Kom­men Sie am Sams­tag, den 21. April in die Wit­tels­ba­cher Stras­se 4 nach 91126 Schwa­bach.
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr (Ein­lass ab 13:30 Uhr)

Goldene Zahnräder, © Martin Bangemann, Kontakt: bestmoose.de 0

“Die oberen Plätze zählen…

…denn nur oben geht es noch wei­ter nach oben. Unten fal­len immer mehr her­aus aus der öko­no­mi­schen Glei­chung „Mehr Markt=Mehr Kon­kur­renz= Mehr Wohl­stand““ Bis hier­her ist das ein Zitat aus die­sem aus­ge­zeich­ne­ten Doku­men­tar-Film, der bei Arte lief und von der US-Künst­le­rin Tina Bar­ney berich­tet. Das beson­de­re an Tina Bar­ney und ihrer Foto­gra­fie-Kunst ist ihre Her­kunft. Sie stammt selbst aus der obers­ten Eli­te­klas­se der Welt­stadt des Kapi­tals: New York. Der Film zeigt wie außer­ge­wöhn­li­ch die Arbeit von Tina Bar­ney ist, denn der tie­fe Ein­bli­ck in die Welt der Rei­chen und Schö­nen ist – ohne direkt anzu­kla­gen – eine Art Hil­fe­ruf der…

Farinet – Falschmünzer als Volksheld 0

Farinet – Falschmünzer als Volksheld

via flickr.com Die Geschich­te des Falsch­mün­zers Fari­net ist lehr­reich. In man­chen Gebie­ten der Schweiz ist Fari­net der wah­re Schwei­zer Volks­held. War­um das so ist? Hier steht es schön beschrie­ben (PDF) Pos­ted via email from HUMANE-WIRTSCHAFT

Ungleichgewicht: Das neue Einmaleins 0

Ungleichgewicht: Das neue Einmaleins

Eine sys­te­mi­sche Dia­gno­se die­ses Kom­ple­xes ist dage­gen nicht ganz so ein­fach. Sie betrach­tet nicht nur, was beim Staats­haus­halt unterm Strich steht, son­dern ana­ly­siert auch, wie sich die Sal­den von Pri­vat­haus­hal­ten, Unter­neh­men und Staat zuein­an­der ver­hal­ten. Denn in jedem Wirt­schafts­sys­tem kann ein Akteur nur so viel Geld schul­den, wie der ande­re spart und dann ver­leiht: Die Sum­me aller Über­schüs­se und Defi­zi­te ist Null. via freitag.de Was kann dar­aus fol­gen, wenn es um die Lösung des Pro­blems der Über­schul­dung geht? Doch nur, dass wir uns Gedan­ken um die Redu­zie­rung der Geld­ver­mö­gen machen müs­sen. Eine zurück­ge­hen­de Ver­schul­dung gibt es nur um den Preis…

Bildung in Freiheit 0

Bildung in Freiheit

Eine unter­stüt­zens­wer­te Akti­on in Zei­ten, in denen die Bil­dung in poli­ti­schen Sonn­tags­re­den so hoch gehängt wird. Bil­dung in Frei­heit mit Ber­li­ner Erklä­rung

Ursachen der Wirtschafts- und Finanzmartktkrise 2

Ursachen der Wirtschafts- und Finanzmartktkrise

„In Süd­asi­en bin­det man klei­ne Ele­fan­ten an ein Baum, wo sie dann um ihre Frei­heit kämp­fen, bis sie resi­gnie­ren und den Kampf um ihre Frei­heit auf­ge­ben. Anschlie­ßend genügt sogar bei einem erwach­se­nen Ele­fan­ten ein klei­nes Seil, damit er sich nicht getraut, sich vom Baum los­zu­rei­ßen. Es wäre ein Klacks für den Ele­fan­ten sich zu befrei­en, aber er traut sich nicht mehr“ *   Die Finanz­markt­kri­se offen­bart bei den Men­schen ein ähn­li­ches Phä­no­men. Die Gefan­gen­nah­me durch das herr­schen­de Geld­sys­tem hat offen­bar dazu geführt, dass wir uns nicht mehr trau­en, uns davon zu befrei­en. Da sit­zen die glei­chen Ver­tre­ter aus Poli­tik, Wis­sen­schaft…