Kategorie: Autoren

Steffen Henke „Fließendes Geld...“ 0

Steffen Henke „Fließendes Geld für eine gerechtere Welt“ – Buchankündigung

Stef­fen Hen­ke: „Flie­ßen­des Geld für eine gerech­te­re Welt“ – Vor­aus­sicht­li­ches Erschei­nen: Anfang Dezem­ber 2017 im Tec­­tum-Ver­­lag; 464 Sei­ten mit 44 Abbil­dun­gen – Ver­lags­web­sei­te: http://www.tectum-verlag.de (wei­te­re Infos wie Preis, ISBN und Aus­füh­rung stan­den bei Druck­le­gung unse­rer Zeit­schrift noch nicht fest) – – – Wir brau­chen ein ande­res Geld­sys­tem, wenn wir die…

449482_original_R_B_by_Michael-Grabscheit_pixelio 0

Boden, wichtig für die Menschen… – Norbert Häring

Boden, wich­tig für die Men­schen, getilgt aus der öko­no­mi­schen Theo­rie – – – Wohn­ei­gen­tum ist so teu­er gewor­den, dass jun­ge Fami­li­en es sich nur leis­ten kön­nen, wenn sie gut situ­ier­te Eltern haben. Vie­le Haus­hal­te geben ein Drit­tel bis die Hälf­te ihres Ein­kom­mens für Mie­te und Neben­kos­ten aus. Das alles liegt…

Ökoroutine 0

Erlöst die Konsumenten! – Michael Kopatz

Öko­rou­ti­ne statt geleb­ter Schi­zo­phre­nie – – – Mal ehr­lich: Füh­len Sie sich durch die Anschnall­pflicht in Ihrer Frei­heit ein- geschränkt? Möch­ten Sie wie­der hin­ter ein­fach ver­glas­ten Fens­tern frie­ren? Möch­ten Sie, dass Lege­hüh­ner weni­ger Platz haben? Ver­mut­lich nicht. War­um also nicht das Sys­tem wei­ter opti­mie­ren? – – – Das Buch Öko­rou­ti­ne…

Januskopf 0

Janusköpfiges Eigentum – Gero Jenner

Königs­weg in die Frei­heit, oder in Revo­lu­tio­nen und Unfrei­heit – – – Es gibt kein unmit­tel­ba­re­res, kein ele­men­tare­res Eigen­tum als das, was ich an mei­nem eige­nen Kör­per habe. Wenn man mich fes­selt, ins Gefäng­nis wirft oder auch nur mei­nen Tätig­keits­be­reich beschränkt, dann ver­lie­re ich das Recht auf die­ses ange­bo­re­ne Grund­ei­gen­tum…

Andreas Bangemann 0

Ist der Wandel wählbar? – Editorial

„„Mensch­li­che Eigen­schaf­ten wie Güte, Groß­zü­gig­keit, Offen­heit, Ehr­lich­keit, Ver­ständ­nis und Gefühl sind in unse­rer Gesell­schaft Sym­pto­me des Ver­sa­gens. Nega­tiv besetz­te Cha­rak­ter­zü­ge wie Geris­sen­heit, Hab­gier, Gewinn­sucht, Gemein­heit, Gel­tungs­be­dürf­nis und Ego­is­mus hin­ge­gen sind Merk­ma­le des Erfol­ges. Man bewun­dert die Qua­li­tä­ten der ers­te­ren und begehrt die Erträ­ge der letz­te­ren.“ John Stein­beck (1902–1968)“ – -…

Bundestagswahl 2017 0

Bundestagswahl 2017 – Eine Analyse

Trans­for­ma­ti­on von Wirt­schaft und Gesell­schaft – Sind Wei­chen­stel­lun­gen erkenn­bar? Was steht in den Par­tei­pro­gram­men? Eine Ana­ly­se von Andre­as Ban­ge­mann – – – Alle vier Jah­re stel­len die Wahl­be­rech­tig­ten in Deutsch­land ihren Bun­des­tag zusam­men und sor­gen für die Poli­tik der Zukunft. In ers­ter Linie geschieht das über die Wahl der zuge­las­se­nen…

Karl-Heinz Brodbeck
Foto: Pat Christ
0

Zins ist nichts als schlichte Gier – Pat Christ

15 Jah­re forsch­te Karl-Heinz Brod­beck für sein Buch „Die Herr­schaft des Gel­des – Geschich­te und Sys­te­ma­tik “ – – – Nur ein Aus­druck passt nach Ansicht von Karl-Heinz Brod­beck für den Begriff „Zins“: Wucher. War­um, das begrün­det der Volks­wirt­schafts­pro­fes­sor aus­führ­lich in sei­ner neu­en Abhand­lung „Die Herr­schaft des Gel­des“. Ins­ge­samt 15…

Barcelona 2017 0

Komplementär trifft Krypto – Leander Bindewald

Bericht von der 4. Inter­na­tio­na­len For­schungs­kon­fe­renz zur mone­tä­ren Viel­falt Bar­ce­lo­na, Mai 2017 – – – Zum vier­ten Mal traf sich die­sen Mai die inter­na­tio­na­le Gemein­schaft der über Kom­ple­men­tär­wäh­run­gen For­schen­den, dies­mal auf Ein­la­dung der Uni­ver­si­tät Ober­ta de Cata­lun­ya in Bar­ce­lo­na (IV Inter­na­tio­nal Con­fe­rence on Soci­al and Com­ple­men­ta­ry Cur­ren­ci­es). Wäh­rend auf der…

Sagrada Família
Foto: Andreas Bangemann
0

Was uns unterscheidet, bringt uns zusammen – Andreas Bangemann

Die Trans­for­ma­ti­on im Sozia­len braucht die Ver­än­de­rung des Geld­we­sens – – – Bar­ce­lo­na ist wehr­haft gegen Unter­drü­ckung und Ver­ein­nah­mung. Unter ande­rem führt das zu der immer von Neu­em gestell­ten For­de­rung nach Unab­hän­gig­keit Kata­lo­ni­ens von Spa­ni­en. Die Geschich­te des spa­ni­schen Anar­cho­syn­di­ka­lis­mus ist mit der kata­lo­ni­schen Haupt­stadt ver­bun­den. Gab es zu Zei­ten…

Schuld und Schein
© Pat Christ
0

„Wahnsinn“ und „megawichtig“ – Pat Christ

„Wahn­sinn“ und „mega­wich­tig“ – Post­dra­ma­ti­ker Ulf Schmidt macht das The­ma „Geld­sys­tem“ thea­ter­fä­hig – – – Thea­ter­leu­te set­zen sich gern mit Shake­speare aus­ein­an­der. Sie loten Faust und das Gret­chen aus und klop­fen anti­ke Tra­gö­di­en auf ihren Wahr­heits­ge­halt für uns Heu­ti­ge ab. Dass sich Schau­spie­ler und Regis­seu­re mit „Geld“ beschäf­ti­gen, erscheint fast…

0

Die eigentumslose Gesellschaft – Gero Jenner

Marx hat sie gewollt – der Neo­li­be­ra­lis­mus hat sie ver­wirk­licht: die eigen­tums­lo­se Gesell­schaft. Aller­dings ist der Begriff in sich wider­sprüch­lich. Irgend­je­mand besitzt immer die Ver­fü­gungs­ge­walt über die phy­si­sche Umwelt, d.h. den Boden, die Häu­ser, die Büros, Werk­stät­ten, Fabri­ken, ja selbst über Flüs­se, Seen und jeden ein­zeln Qua­drat­me­ter Wald. Mit ande­ren…

Erde gewürgt 0

Wenn der Boden knapp wird… – Fritz Andres

Gedan­ken zu Effi­zi­enz und Ver­tei­lungs­ge­rech­tig­keit der Boden­ord­nung – – – Wenn der Boden knapp wird, wach­sen die Ver­tei­lungs­kon­flik­te und es stellt sich ver­schärft die Fra­ge, wem denn eigent­lich die Erde gehört. Im ers­ten Drit­tel des 20. Jahr­hun­derts wur­de im deutsch­spra­chi­gen Raum, wie schon zuvor in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten und ande­ren…

Banksy Financial-Robot
Banksy
0

Die dunkle Seite der digitalisierten Finanzwelt – Brett Scott (Deutsch von A. Bangemann)

Über Maschi­nen, Robo­ter und künst­li­che Intel­li­genz im Finanz­we­sen – – – Die bei­den wich­tigs­ten Werk­zeu­ge eines Ban­kiers im Jah­re 1716 sind: das Haupt­buch und ein Feder­kiel. Ein Kun­de – viel­leicht ein bedeu­ten­der Schrei­ner – betritt eine Filia­le, um eine Abhe­bung oder eine Ein­zah­lung zu täti­gen. Der Ban­kier ver­merkt das sorg­fäl­tig…

0

Solidarität definieren – Buchrezension von Dietrich Heißenbüttel

asti­an Ron­ge (Hrsg.): „Soli­da­ri­sche Öko­no­mie als Lebens­form. – Ber­li­ner Akteu­re des alter­na­ti­ven Wirt­schaf­tens im Por­trät“, tran­script Ver­lag, Bie­le­feld 2016, 208 S., gebun­de­ne Aus­ga­be, € 18,99, ISBN 978–3–8376–3662–8, http://www.transcript-verlag.de/978–3–8376–3662–8/ – – – Gibt es ein rich­ti­ges Leben im fal­schen? Wenn die aktu­el­le kapi­ta­lis­ti­sche Wirt­schafts­form zu wach­sen­der Ungleich­heit, glo­ba­len Ver­wer­fun­gen, Kri­sen und…

Foto: © Horst Schroeder /pixelio.de 0

(Un)recht am Boden: – Dirk Löhr

Führt zusam­men, was zusam­men­ge­hört!- – – Im Mai 2017 stieß der BDA Bay­ern eine Dis­kus­si­on an unter der Über­schrift: „Spe­ku­la­ti­ons­gut Boden – brau­chen wir ein neu­es Boden­recht?“ Offen­sicht­lich sehen auch die Fach­leu­te hier mitt­ler­wei­le erheb­li­che Pro­ble­me. Unse­re Rechts­ord­nung ori­en­tiert sich am römi­schen Recht. Das gilt auch für das Boden­recht. –…

Andreas Bangemann 0

Ich, der Bleistift – Editorial

Der Mann konn­te über­zeu­gend reden. In der Tasche sei­nes Jacketts roch es ange­nehm nach Baum­woll­fa­sern. Das rief Erin­ne­run­gen in mir wach, die aus einem vor­he­ri­gen Leben zu kom­men schie­nen, einem urwüch­si­gen, der Natur ver­bun­de­nen. Ich steck­te seit dem Vor­mit­tag in dem Klei­dungs­stück und war gespannt, was heu­te pas­sie­ren wür­de. Ich…

Silja Graupe - By Ehrental (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons 0

Beeinflussung und Manipulation in der ökonom. Bildung – Silja Graupe

Hin­ter­grund – – – Wuss­ten Sie, dass die öko­no­mi­sche Bil­dung welt­weit stan­dar­di­siert ist und damit die Denk­wei­sen von Mil­lio­nen von Stu­die­ren­den zu prä­gen ver­mag? Und dass dabei weni­ge Lehr­bü­cher eine maß­geb­li­che Rol­le spie­len? In den letz­ten Jah­ren sind nun aus­ge­rech­net die­se Lehr­bü­cher natio­nal wie inter­na­tio­nal in die Kri­tik gera­ten. Sie…

M0 bis M3 0

Jede Menge Geld – Andreas Bangemann

Bar­geld, hoch­ge­schätzt und uner­wünscht – – – Es ist para­dox. Noch nie war so viel Bar­geld außer­halb der Ban­ken­welt. Gleich­zei­tig lie­fern sich Exper­ten ein von Wider­sprü­chen gepräg­tes Gefecht um die fäl­schungs­si­che­ren Schei­ne der Euro­päi­schen Zen­tral­bank. Die Deut­sche Bun­des­bank ist stolz auf die Beliebt­heit der Geld­schei­ne, wäh­rend der Finanz­mi­nis­ter eine Ober­gren­ze…

90 Jahre WFLB 0

90 Jahre Wuppertaler Freilichtbühne – Jonathan Ries et al.

Der geschicht­li­che Wer­de­gang der Frei­licht­büh­ne am Asbruch – – – Die Geschich­te der Büh­ne nimmt ihren Anfang in den spä­ten 1920er Jah­ren. Die Frei­wirt­schaft Sil­vio Gesells sorg­te für Auf­se­hen. Der Unter­neh­mer und von John May­nard Keynes in des­sen Haupt­werk gelob­te Wirt­schafts­re­for­mer leb­te von 1862 bis 1930. Gesells „Die Natür­li­che Wirt­schafts­ord­nung…

Wilhelm Schmülling
© Pat Christ
0

Zitate aus Kommentaren von Wilhelm Schmülling

Der Kapi­ta­lis­mus lebt nur solange,^wie wir ihn nicht durch­schau­en. Samm­lung von Zita­ten aus Kom­men­ta­ren von Wil­helm Schmül­ling zum Zeit­ge­sche­hen – – – „Es bleibt dabei: Wir alle sind Deutsch­land – und mit gefan­gen im Sys­tem einer ‚kapi­ta­lis­ti­schen Markt­wirt­schaft‘. Zur Erhal­tung des Sys­tems ‚kapi­ta­lis­ti­sche Markt­wirt­schaft‘ wird von Hartz IV bis zu…

Willi Schmülling
Willi Schmülling
0

„Wir werden reüssieren“ – für Wilhelm Schmülling

Zum Tode von Wil­helm Schmül­ling – – – * 26. 11. 1928 in Her­rin­gen / Kreis Hamm – † 26. 3. 2017 in Essen-Ket­t­wig – – – Als wir im Okto­ber 2016 die „Mün­de­ner Gesprä­che“ der „Sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Gesell­schaft“ erst­mals in der „Sil­vio-Gesell-Tagungs­­­stät­­te“ in Wup­per­tal durch­führ­ten, kamen zu mei­ner gro­ßen Freu­de…

Traktor b. d. Ernte
© Pat Christ
0

„Happy Banana“ und „Saubräu“ – Pat Christ

„Akti­on Agrar“ setzt sich mit fan­ta­sie­vol­len Kam­pa­gnen für eine „Land­wen­de“ ein – – – Sie enga­gie­ren sich für eine Land­wirt­schaft, die Men­schen, Tie­ren und Natur gut tut: Seit Sep­tem­ber 2014 gibt es die Kam­pa­g­nen-Orga­­ni­­sa­­ti­on „Akti­on Agrar“ aus dem nie­der­säch­si­schen Ver­den. Das Team, dem Jut­ta Sun­der­mann ange­hört, ver­sucht, poli­tisch Ein­fluss zu…

Eppler_Paech_Gespraech_Presse 0

Eine Kontroverse zwischen Idealisten – Hermann Ott

Buch­be­spre­chung von – – – Gesprä­che zwi­schen zwei Män­nern sind im Regel­fall nicht gera­de Schät­ze denen Ver­lags­häu­ser nach­ja­gen, um ihre Kas­sen zu fül­len. Mal abge­se­hen viel­leicht von dem sel­te­nen Fall, dass ein rich­tig „Gro­ßer“ spricht und irgend­je­mand ihm die pas­sen­den Stich­wor­te lie­fert wird nor­ma­ler­wei­se jede Ver­le­ge­rin abwin­ken – zu groß…

0

Ablass und Grundeinkommen – Hinrich Ruyter

Eine Gegen­über­stel­lung zum Refor­ma­ti­ons­jahr – Hin­rich Ruy­ter – – – Zum 500sten Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um erscheint die­ser Tage das Buch „Mani­fest zum Grund­ein­kom­men“ mit 95 The­sen zur Befrei­ung der Arbeit. Die Auto­ren, Dani­el Häni und Phi­lip Kov­ce schrei­ben in der Ein­lei­tung: „War zu Luthers Zei­ten die Reli­gi­on lebens­prä­gend, so ist es heu­te…

Mohamad Abu Hajar Photo by Enrico Incerti 0

Ökonomie anders denken – Dietrich Heißenbüttel

Dem Extrak­ti­vis­mus ent­ge­gen­wir­ken – Eine vier­tä­gi­ge Ver­an­stal­tung in Stutt­gart fragt nach der Rol­le der Kunst beim Ver­such, Öko­no­mie anders zu den­ken – – – Der Auf­stand in Syri­en, Assads Krieg gegen sein Volk, Isla­mi­scher Staat und Al-Nusra, Flücht­lings­kri­se, AfD: Wie hat das alles ange­fan­gen? Es gibt sicher mehr als einen…

lotsalegoes 0

Ökonomisches Prinzip – Christoph Köhler

Öko­no­mi­sches Prin­zip – Arbeits­tei­lung – Glo­ba­li­sie­rung: Der Mensch bleibt auf der Stre­cke – – – Die Volks­wirt­schafts­leh­re geht von drei, sehr dis­kus­si­ons­be­dürf­ti­gen Grund­an­nah­men aus: dem aus­schließ­lich auf sei­nen eige­nen Vor­teil bedach­ten homo oeco­no­mi­c­us, der Unend­lich­keit der Bedürf­nis­se und der Knapp­heit der meis­ten Res­sour­cen. Wenn die­se durch­aus zwei­fel­haf­ten Grund­an­nah­men zutref­fen, dann…

263809_original_R_by_Michael Hirschka_pixelio.de 0

Der Sinn, die Technik… – Gero Jenner

… und war­um die Zeit der „Füh­rer“ zurück­kommt – – – Im Zusam­men­le­ben der Natio­nen wird Stär­ke durch zwei Vor­zü­ge bestimmt, die man – je nach­dem – auch als Waf­fen bezeich­nen kann: durch Tech­nik einer­seits, durch Sinn auf der ande­ren Sei­te, bei­de von glei­cher Wirk­mäch­tig­keit. – – – Tech­nik –…

sg-website 0

Vollgeldtagung in Wuppertal – Dirk Löhr

Ein Bericht zu den Mün­de­ner Gesprä­chen von Dirk Löhr – – – Am 11. und 12. März 2017 fand in der Sil­vio-Gesell-Tagungs­­­stät­­te in Wup­per­tal eine Tagung der Sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Gesell­schaft statt, die das Voll­geld kri­tisch beleuch­te­te. Tho­mas Betz – als Ver­tre­ter der „Mon­e­ta­­ti­­ve-Bewe­gung“ – stell­te dabei die Dia­gno­se der Voll­geld­be­für­wor­ter vor:…

Titelbild HW 03/2017 0

Magisches Dreieck – Editorial

Desi­gner haben eines, Pro­jekt­ma­na­ger, Betriebs­wirt­schaft­ler, Volks­wirt­schaft­ler, oder Geld­an­la­ge­be­ra­ter. Es gibt sie zur Ver­deut­li­chung grup­pen­dy­na­mi­scher Pro­zes­se, in der Mathe­ma­tik, in Spie­len und es gab oben­drein eines beim Fuß­ball­club VfB Stutt­gart. Bei den Geld­theo­re­ti­kern bezeich­net man es als das magi­sche Drei­eck der Geld­funk­tio­nen. – – – Kom­ple­xe Ent­schei­dungs­pro­ble­me in der Pra­xis wer­den mit…

Gemeinsames Lernen 0

Sommerkolleg der Drachenreiter 2017 – Holger Kreft

Das Wup­per­ta­ler Som­mer­kol­leg der Dra­chen­rei­ter 2017 vom 3. bis 15. Juli 2017 Begeis­te­rung für neue Ide­en – Anstoß zu unge­wöhn­li­chen Ver­knüp­fun­gen – – – Vie­le von uns spü­ren in die­sen Tagen ein Unbe­ha­gen oder auch schon eine deut­li­che Sehn­sucht nach etwas Ande­rem. Zunächst sind aber Unge­wiss­heit, Kri­se, Trans­for­ma­ti­on und Ent­kopp­lung…